FYI.

This story is over 5 years old.

Sex

Skinema: BBQ TitMasters

Meine Idee für einen Porno mit Essen wurde gestohlen! Das muss Konsequenzen haben!
16 Dezember 2014, 11:25am

Regie: Joanna Angel
Bewertung: 1
BurningAngel.com

Ich habe mich 25 Jahre meines früheren Lebens in der Kunst der Herzlosigkeit geübt. Ich bin nicht stolz darauf, mit so vielen Frauen auf so scheußliche Weise Schluss gemacht zu haben, und wenn ich die Vergangenheit ungeschehen machen könnte, würde ich es tun. Da war das blauhäutige Mädchen mit der Überdosis, das ich im Jahr 2000 auf dem Bürgersteig vor der Notaufnahme liegen ließ. Da war Silvester 1993, als ich meine Freundin sitzen ließ, um in New York zu skaten und zu saufen. Da gab es die Notiz an eine Freundin in meinem Portemonnaie (aus dem sie sich ständig bediente), sie solle „sich gefälligst verpissen". Die Liste ließe sich unendlich fortsetzen, aber eine Sache habe ich bisher noch nie gemacht, nämlich schriftlich mit jemandem Schluss zu machen-bis heute.

Auch wenn ich mit Pornostar Joanna Angel nie körperlichen Kontakt hatte, ist sie doch seit über fünf Jahren eine enge Freundin und Vertraute. Ich habe sie getröstet, wenn es ihr schlecht ging, und sie hätte mir fast bei der Geburt meines Babys assistiert. Das Wichtigste ist jedoch, dass ich ihr jahrelang mit meinem Feedback für unzählige Drehbücher von Screwballcomedy-Pornos geholfen habe, da ich unendlich viel lustiger und kreativer bin als sie. Es ist, als wäre ich Bob Gaudio, der die Hits für eine Frankie-Valli-Tussi schreibt. Allerdings hat Valli Gaudio in den 55 Jahren ihrer Zusammenarbeit nie so hintergangen wie Joanna mich mit ihrem Film BBQ Titmasters. Seit Jahren versuche ich sie zu überreden, mein Lieblingspornoprojekt Pussy on Rotisserie zu drehen. Bei diesem Pornovideo geht es um ein Barbecue, das in einem Dreier mündet, bei dem Joanna an einen Bratspieß gebunden wird, mit je einem Schwanz in Mund und Hintern, und über der Grillkohle gedreht wird. Jedes Mal, wenn ich mit meiner Idee ankam, wurde diese von Joanna mit unsinnigen Bedenken abgetan. „Niemand will beim Sex an Essen denken", sagte sie, worauf ich mit einer Folge von Seinfeld konterte, in der George im Bett ein Pastrami-Sandwich isst. Sie meinte, bei menschlichem Grillgut würde man an Kannibalismus denken. Ich sagte ihr, dass es nicht für sie sprechen würde, wenn die Leute, die ihr beim Sex zusehen, mehr Lust darauf bekämen, sie zu essen, als sie zu ficken. So ging das jahrelang, bis zu dem Tag, an dem dieses Scheißvideo, BBQ Titmasters, in meinem Postfach landete. Ich habe meiner einstigen Freundin sofort eine SMS geschickt und ihr Folgendes mitgeteilt: „Mit dem Dreh dieses Videos hast du zugegeben, dass ich eine brillante Idee hatte, du sie toll fandest und neidisch warst, weshalb du sie gestohlen und so ruiniert hast!"

„Deine Idee war schlecht und meine war gut", antwortete sie. „Darum habe ich meine verwendet und nicht deine. Wer hat schon eine Rotisserie? So was gibt es doch nur auf dem Boston Market."

„Leute mit Niveau!", sagte ich. „Die haben so was! Du wüsstest doch ohne Rechtschreibprüfung gar nicht, wie man Rotisserie schreibt!"

Sie reagierte mit dem hoffnungslosen Versuch, ihr Plagiat zu rechtfertigen: „Tut mir leid, aber ich finde es heiß, wenn Mädchen Fleisch grillen. Etwas, das mir bei deiner Idee gefehlt hat!"

„Das war in meiner ersten Fassung! Gleich auf Seite fünf! WTF?", antwortete ich.

„Ich habe nie eine Fassung bekommen!"

„Richtig. Sagt die Frau mit der abgrundtiefen Inbox ..."

„Mann, das ist echt schäbig. Welcher Mensch beleidigt die Inbox einer Frau?!?"

„Eine Person, die dich zutiefst hasst und hofft, dass du irgendwann an einer Latte erstickst. Es ist aus zwischen uns!"

Noch mehr Bescheuertes findet ihr auf Chrisnieratko.com und twitter.com/Nieratko.