Liebe

Ein Typ hat die Mutter seines besten Freundes geheiratet und diese intimen Fotos von ihr gemacht

Alexander ist 22. Seine Frau Nathalie ist 46 – und die Mutter seines besten Freundes.

von Stefanie Staelens; Fotos von Alexander Deprez
01 Dezember 2017, 4:30am

Mit seiner Analogkamera hat Alexander sich und seine 24 Jahre ältere Frau Nathalie fotografiert. Im Bett, in der Badewanne, beim Sex. Die Fotos hat er in der Serie NN veröffentlicht. Wir haben mit Alexander gesprochen – über Liebe, Tabus und Ehrlichkeit.


Auch von VICE: Die mobile Liebesindustrie


VICE: Wann hast du Nathalie kennengelernt?
Alexander Deprez: Vor etwa drei Jahren habe ich einen ganzen Sommer bei meinem besten Freund Niels in Gent verbracht. Meine Ex-Freundin und ich hatten uns gerade getrennt, und ich fühlte mich in Kuurne – dem kleinen Städtchen, in dem ich damals lebte – wie gefangen. In Gent hatte ich viel mehr Spaß. Nathalie ist Niels' Mutter, wir haben gemeinsam unter einem Dach gelebt. Ich erinnere mich noch, dass wir viel zusammen auf dem Balkon gesessen, geredet und geraucht haben.

Ab dem Moment, in dem wir uns begegneten, war klar, dass da eine Verbindung zwischen uns ist. Wir haben aber erst mal nichts unternommen. Sie war die Mutter meines besten Freundes, und natürlich war uns der Altersunterschied sehr bewusst. Das lief so, bis wir nach ihrer Geburtstagsparty miteinander geschlafen haben. Das war noch im selben Jahr.

Wie hat dein bester Freund auf eure Beziehung reagiert?
Als wir begannen, uns zu küssen, waren viele Leute in dem Raum. Die Party lief noch. Einige waren ziemlich schockiert. Von allen Seiten konntest du "Oooha" und "Wow" hören. Es haben aber auch alle gelacht. Niels auch. Wir waren ziemlich betrunken.

Als ich und seine Mutter anfingen, offiziell miteinander auszugehen, schien Niels erst mal nicht so gut damit klar zu kommen. Manchmal fühlte er sich wie das dritte Rad am Wagen. Ich war der Typ, der ihm plötzlich in seine Familie funkte. Letztlich hat sich das aber gelegt. Ich denke, dass jetzt wieder alles OK zwischen uns ist.

Gibt es kritische Reaktionen, wenn man euch zusammen sieht?
Nicht wirklich. Es gibt ein paar Kommentare, aber die kommen immer von Menschen, die wir nicht besonders gut kennen. Es passiert auch, dass manche Mädchen Nathalie total ignorieren, wenn sie dabei ist. Und dann gibt es Männer in ihrem Alter, die meinen, sich mit mir messen zu müssen. Sie scheinen den Drang zu verspüren, damit angeben zu müssen, was sie alles getrieben haben, als sie in meinem Alter waren, oder wie viele Frauen sie hätten haben können.

Generell habe ich das Gefühl, dass viele Menschen unsere Beziehung einfach nicht ernst nehmen. Die glauben, dass ich mir früher oder später eine Freundin in meinem Alter suchen will. Uns ist aber egal, was die anderen denken. Nathalie und ich lachen lieber darüber, als uns aufzuregen. Wenn ich ehrlich bin, genieße ich diese irritierten Blicke, wenn wir uns in der Öffentlichkeit küssen.

Seit ihr ein Paar seid, machst du Fotos von Nathalie, aber warum veröffentlichst du sie? Geht es dir um den Tabubruch?
Ich denke, wir brechen allein schon durch unsere Beziehung Tabus. Mir geht es um etwas Anderes. Um etwas, das hier in Flandern sehr üblich ist, insbesondere in Westflandern. Die Menschen sorgen sich viel zu sehr darüber, was andere denken. Wir sind es gewohnt, Masken zu tragen. Wenn du Probleme hast, oder irgendwas nicht stimmt, dann darfst du das auf keinen Fall zeigen. Jeder kennt die Probleme des anderen, aber niemand spricht darüber. Das führt dazu, dass manche einfach zusammenbrechen, weil sie ihr Päckchen nicht mehr alleine tragen können. Ich finde, es ist eine sehr erdrückende Kultur.

In diesen Bildern begegne ich mir selbst sehr ehrlich, Meinem Leben, dem Umfeld, in dem ich mich bewege. Ich denke, dass es sich auf der Welt viel einfacher leben würde, wenn wir alle etwas ehrlicher wären. Manche Menschen denken, dass ich nur schockieren möchte, aber das ist es nicht. Ich habe einfach keine Angst zu zeigen, wer ich bin. Obwohl es in meinem Leben Dinge gibt, die als Tabus gelten. Dinge wie Sex, Partys und Drogen.

Was liebst du an Nathalie am meisten?
Ich mag, wie selbstbewusst sie ist. Das bringt eine Menge Stabilität und Vertrauen in unsere Beziehung. Junge Menschen sind oft noch sehr damit beschäftigt, ihren Platz in der Welt zu finden und zu behaupten – sei es in einer Beziehung oder in der Gesellschaft. Das kann zu Eifersucht und Misstrauen führen.

Nathalie erlaubt mir, sie in den unvorteilhaftesten Situationen zu fotografieren. Sie ist mit fast allem einverstanden. Viele Menschen haben sehr genaue Vorstellungen, wie sie porträtiert werden wollen, aber ihr ist es relativ egal. Sie weiß, wer sie ist, und das reicht. Mit ihr zu sein, hat mir geholfen, meinen eigenen Stil zu entwickeln. Sie legt ihn nicht für mich fest. Sie bringt mir bei, wirklich ich selbst zu sein.

Hier sind noch mehr Fotos von Alexander Deprez. Folge ihm auf Instagram und Tumblr.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Tagged:
Sex
Features
analog
Milf
Fotografie
Tabu
Beziehung
Freundschaft
flandern
gesellschaft
Belgien
Altersunterschied