Freddie Gibbs

Österreich ist für Freddie Gibbs der hässliche Bruder von Deutschland

In einem Video erzählt er von Problemen, die er im Wiener Gefängnis hatte und warum er fast sein gesamtes Album während dieses Aufenthaltes geschrieben hat.
17.6.17

Header: Screenshot von Twitter

Nach dem Juli 2015 durfte der US-amerikanische Rapper in relativ kurzem Abstand in den Genuss zweier, unterschiedlich spaßiger Wiener Institutionen kommen. Die eine war die Grelle Forelle, die andere war der Häfn in der Josefstadt. Gibbs wurde vorgeworfen, zwei Mädchen in seinem Hotelzimmer betäubt und vergewaltigt zu haben. Wir haben an dieser Stelle darüber berichtet. Aus Mangel an Beweisen wurde er jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt. Wie sich seine Zeit in U-Haft angefühlt hat und was er von Wien hält, erzählt er im folgenden Video:

…weiterlesen auf Noisey Austria

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.