Anzeige
Rezept

Kichererbsen-Bratlinge

Mit diesem Rezept gelingt dir im Handumdrehen ein würzig-knuspriger Partysnack.

von Amanda Catrini
08 Februar 2019, 5:00am

Foto: Heami Lee

Reicht für: 24 Bratlinge
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Total: 45 Minuten

Zutaten

Für die Bratlinge:

2 Esslöffel Rapsöl, mehr zum Frittieren
1 kleine gelbe Zwiebeln, fein gewürfelt
1 ½ Esslöffel Ingwer, fein gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
30 Gramm Babyspinat
70 Gramm Tiefkühlmais
60 Gramm Tiefkühlerbsen
90 Gramm Kichererbsenmehl
40 Gramm Allzweckmehl
2 Teelöffel Salz, mehr zum Würzen
1½ Teelöffel Currypulver
1 Teelöffel Kreuzkümmel, ganz
½ Teelöffel Backpulver
½ Teelöffel Cayennepfeffer
1 Dose (400 Gramm) Kichererbsen, abgetropft, gewaschen, getrocknet und grob gehackt

Für die Raita:

245 Gramm Vollmilch-Joghurt
80 Gramm geschälte und fein geschnittene Gurke
2 Esslöffel gehackter frischer Koriander
2 Esslöffel gehackte Frühlingszwiebeln
1 Teelöffel Salz
½ Teelöffel Garam Masala

Zubereitung

1. 2 Esslöffel Rapsöl in einer großen beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Die gewürfelte Zwiebel hinzugeben und 2 bis 3 Minuten anbraten, bis sie golden und durchsichtig ist. Ingwer und Knoblauch hinzugeben und 1 bis 2 weitere Minuten braten. Babyspinat, Mais und Erbsen hinzugeben und 2 Minuten braten, bis der Spinat zu welken beginnt. In eine Schüssel zum Abkühlen geben und Pfanne reinigen.

2. In der Zwischenzeit die Raita machen. Alle Zutaten in einer Schüssel zusammenrühren. Abdecken und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren. Die Raita hält sich abgedeckt und gekühlt bis zu fünf Tage.

3. Der Teig: Kichererbsen, Currypulver, Kreuzkümmel, Backpulver und Cayennepfeffer zusammengeben. Langsam 240 Milliliter kaltes Wasser mit einem Schneebesen einrühren, bis sich ein fester Teig bildet. Die Gemüsemischung aus der Schüssel dazugeben und die gehackten Kichererbsen in den Teig einarbeiten.

4. Die Pfanne 3 Zentimeter mit Rapsöl füllen und bei mittlerer Hitze erhitzen. Mit einem großen Löffel oder einem Kugelausstecher 2 Esslöffel große Teigklumpen in das heiße Öl geben und zu kleinen Fladen plattdrücken. 2 bis 3 Minuten braten, bis die untere Seite golden und aufgegangen ist. Umdrehen und von der anderen Seite 1 bis 2 weitere Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und auf einem Drahtgestell abtropfen lassen. Mit Salz würzen. Wenn der ganze Teig verbraten ist, die Kichererbsen-Bratlinge heiß mit Raita servieren.

Dieser Artikel ist zuerst bei MUNCHIES US erschienen.

Folge MUNCHIES auf Facebook und Instagram.