Party

Die 30 enttäuschendsten Partygäste Deutschlands

Bist du auch einer von ihnen?

von VICE Staff
08 November 2017, 11:55am

Foto: George M. Groutas | Flickr | CC BY 2.0 

"Die Hölle, das sind die anderen" – hat Sartre mal geschrieben. Ganz Unrecht hatte er ja nicht – nichts kann eine Party so versauen wie nervige Gäste. Die Definition einer guten Party mag für jeden anders aussehen: Manche tanzen drei Tage lang auf Speed im Kettenhemd durch Darkrooms, andere grölen beim Junggesellinnenabschied Schlagersongs, wieder andere kommen nur bei Rotwein, dem neuen Julia-Engelmann-Album und Sartre-Zitaten in Ekstase. Egal, wie, wo und zu welcher Musik ihr feiert: Macht es anders als die folgenden 30.

Und wenn ihr von den letzten fünf Partys nur über die Fotos in der Facebook-Chronik eurer Freunde erfahren habt, liegt es vielleicht daran, dass ihr einer von ihnen seid.

Ferdinand, 29, sagt, er könne an der WG-Bar keinen "vernünftigen Drink" mischen. Zu Bombay-Gin passe ja nur Fever Tree Tonic, "Schweppes geht gar nicht".

Bettina, 31, organisiert einen Junggesellinnenabschied auf der Reeperbahn.

Holger, 32, wünscht sich auf einer Electro-Party "Gangsta's Paradise" von Coolio und versichert seinen Freunden für den Rest des Abends, dass der DJ den Song "bestimmt gleich spielt".

Tatjana, 21, bietet an, eine Runde Getränke an der Bar zu holen und kommt nach einer halben Stunde mit Wodka-Energy für alle zurück.

Britta, 31, lässt ihre Freundin nach 15 Minuten alleine auf der Tanzfläche stehen, weil sie denkt, "den Mann ihres Lebens" gefunden zu haben. Sie sieht ihn nach dem One-Night-Stand nie wieder.

Torben, 19, stellt bei einer Hausparty seinen Spotify-Account zur Verfügung, weil der DJ ausgefallen ist. Er hat kein Spotify-Premium.

Olga, 33, traut sich im Club nicht, den Barkeeper anzusprechen, und sucht deshalb den ganzen Abend lang auf Tinder nach seinem Profil.


Auch bei VICE: Big Night Out: Ibiza


Ela, 23, besteht darauf, dass sich alle die Schuhe ausziehen.

Yara, 29, bestellt ihre Freundinnen zum gemeinsamen "Mädelsabend" in den Club, will dann aber die ganze Zeit alleine an der Bar sitzen, damit sie jemand anspricht.

Corinna, 29, schreit um 4 Uhr morgens im Winter: "Lasst uns nackt in den See springen!" Als keiner will, beschimpft sie alle als "Spießer".

Joelina, 27, zwingt den Partyfotografen, alle Fotos, auf denen sie im Hintergrund ist, zu löschen, weil sie mit 15 bei der Antifa aktiv war und ihre Identität schützen muss.

Boban, 29, trägt auf der Tanzfläche seinen Rucksack.

Tobias, 36, hat samstagnachts immer seinen "Partyhut" mit Krebs-Motiv auf. Er ist noch nie in einen Club reingekommen.

Dilara, 23, bekräftigt jeden Tag aufs Neue im WhatsApp-Gruppenchat, wie sehr sie sich auf die Party am Wochenende freut, kommt dann aber einfach nicht. Sonntagnachmittag schreibt sie eine Nachricht an alle, wie sehr sie sie vermisst.

Tassilo, 23, möchte permanent mit allen Selfies machen, verbringt dann zwei Stunden auf dem Sofa damit, sie mit den "richtigen" Hashtags zu versehen.

Sören, 25, hat für alle MDMA-Bowle gemacht, sagt aber niemanden, dass da MDMA drin ist.

Nilay, 23, raucht zum ersten Mal einen Joint und redet dann nur noch darüber, dass wir ja eigentlich gar nicht wissen können, ob wir wirklich dieselbe Farbe sehen, nur weil wir sie alle "Rot" nennen.

Jannik, 23, bringt zu jeder Party eine Bier-Bong mit.

Sabine, 22, will unbedingt mit allen erst einmal eine Kakao-Zeremonie durchführen. Sie sagt: "Von Kakao wird man high!"

Oliver, 27, spendiert Frauen ungefragt Drinks und sagt ihnen dann grinsend, sie seien ihm dafür "mindestens" ihre Nummer schuldig.

Korbinian, 22, zieht sich zwanzig Minuten nach seiner Ankunft das Hemd aus.

Julia, 19, will bei ihrem ersten Berlin-Trip unbedingt mit ihren Mädels ins Berghain. Dafür haben sie sich extra die Nägel machen lassen.

Fabrizio, 29, ist auf jeder Party nach 30 Minuten wahnsinnig voll und kommt mit dem Gesicht immer sehr nahe an das Gesicht seiner Gesprächspartner.

Johannes, 28, sagt bei jedem Drink, der ihm angeboten wird, dass er "das nicht mehr braucht, um Spaß zu haben". Dann lächelt er mitleidig.

Lisa, 30, findet Partys, seitdem sie in einer Beziehung ist, überbewertet. Deswegen lädt sie zum Geburtstag "zum netten Brunch" ein.

Dirk, 49, ist der Papa von Ole und gerade zu Besuch. Als Single mit verschleppter Midlife-Crisis hat er darauf bestanden, mitkommen zu dürfen, und will nun mit jeder Frau Bier-Pong spielen.

Sara, 24, hasst Verkleidungspartys. Anstatt abzusagen, kommt sie trotzdem und macht sich über alle Outfits lustig.

Elias, 26, packt sich am Buffet Essen ein, damit er am nächsten Tag nicht einkaufen gehen muss.

Helen, 22, kommt gerade von "so'ner Vernissage", war davor auf "irgend'nem langweiligen Fashion-Week-Event", will gleich weiter zu einer Party "in so'ner neuen Off-Location" und dann ins Berghain ("Klar, es ist nur Freitag, aber hey: Liste!"). Ist nur hier, um schnell "Hi" zu sagen.

Die Polizei.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.