Anzeige
Drogen

In Arizona klauen sie Kröten

Die kichernden Diebe wollten die Amphibien wahrscheinlich ablecken, um an ihr stark halluzinogenes Sekret zu kommen. Jetzt fahndet die Polizei nach ihnen.

von Drew Schwartz
30 Juli 2018, 10:56am

Links: Screenshot von Facebook aus dem Video von Spur Cross Ranch Conservation Area || Rechts: VICELAND

Bewaffnet mit Taschenlampen und Einkaufstüten schlich sich am Freitagabend nach Sonnenuntergang eine Gruppe Diebe in ein Naturschutzgebiet in der Wüste von Arizona und begab sich auf die Jagd. Die verantwortliche Behörde der Spur Cross Ranch Conservation Area vermutet, dass die anscheinend überwiegend jungen Täter auf der Suche nach Coloradokröten waren – unscheinbar aussehenden Amphibien, die eins der potentesten natürlichen Halluzinogene der Welt produzieren.

Dem Lokalsender ABC15 zufolge fahndet die Polizei seitdem nach den kriminellen Krötensammlern, die bei ihrer Aktion anscheinend eine Handvoll Tiere erbeuteten. Den Beamten kommt dabei zugute, dass die arglosen Diebe bei ihrer Suche direkt vor die Linse einer Sicherheitskamera latschten, die sie dann mit vollen Krötentüten filmte.

Die Coloradokröte produziert ein Gift, das 5-MeO-DMT enthält – ein extrem potentes Halluzinogen, das Schamanen seit Jahrzehnten verwenden. Für Hunde und Waschbären ist die Substanz lebensgefährlich, bei Menschen kann sie einen euphorischen Rausch auslösen. Biologe Randy Babb sagte gegenüber ABC15, dass die Diebe wahrscheinlich vorhätten, die Kröten zu lecken. Die Substanz lässt sich allerdings auch extrahieren, indem man sie von den Drüsen am Rücken abstreicht. Getrocknet lässt sie sich rauchen.


Auch von VICE: High Under – Auf der Suche nach Drogen im australischen Regenwald


Die Behörden des Naturschutzgebiets haben die Aufnahmen der Diebe an das Büro des zuständigen Sherrifs gegeben. Die Mitnahme jeglichen Parkeigentums ist streng untersagt. Außerdem hatte die Gruppe gegen die Öffnungszeiten verstoßen. Bei ihrer nächtlichen Expedition schienen die mutmaßlichen Krötenlecker jedenfalls eine ziemlich gute Zeit gehabt zu haben. Kichernd laufen sie durchs Gebüsch und diskutieren über Masturbation. Trotz der Videoaufnahmen befinden sich die Langfinger weiterhin auf freiem Fuß. Wahrscheinlich kriechen sie noch stark halluzinierend unter den missbilligenden Blicken irritierter Kröten durch einen Garten irgendwo in Arizona.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.