Anzeige
Kultboxer

An diese fünf Klitschko-Videos sollte sich jeder erinnern

Wladimir Klitschko beendet seine Karriere. Doch der Milchschnitten-Hüne war nicht nur für seine Fäuste und Knockouts bekannt. Wir haben seine besten 2000er-Momente mal ausgepackt.

von VICE Sports
03 August 2017, 12:28pm

Foto: Screenshot aus dem Youtube-Video "Raabigramm für die Klitschkos" von "MySpassde"

69 Kämpfe, 64 Siege, 54 davon via Knockout – die heute beendete Karriere von Wladimir Klitschko ist schnell beschrieben. Doch der Ukrainer war mehr – und hat sich nicht nur durch Boxen in die Geschichte der 00er-Jahre eingebrannt. Hier einige Beispiele.

Der Medien-Klitschko:

Der Ukrainer ist noch heute für seine zurückhaltende Art bekannt, Medienscheu war er aber nie. Bei Gottschalk auf der Couch, bei Harald Schmidt am Schreibtisch, bei Raab neben der Ukulele. Wo es gute Einschaltquoten gab, war Klitschko nicht weit:

Der Werbe-Klitschko:

Als Werbefigur war Klitschko anders als die Grillzubehörmützenträger seiner Zunft ein Multitalent. Von Bier bis hin zu Kinder-Snacks hatte der Ukrainer sie alle und schaffte es mit seinem liebenswert osteuropäischen Akzent bis in die ruhmreichen Satirehallen von "Switch Reloaded":

Der Gentleman-Klitschko:

Trotz seiner ständigen Medien-Präsenz und seines mehr als überdurchschnittlichen Gehalts war Wladimir Klitschko immer eins: Eine Mischung zwischen Gentleman und dem schüchternen Jungen von nebenan. Er etablierte eine unaufgeregte Art mit seinem Sport umzugehen, weit weg vom Pathos eines Muhammad Ali oder den großspurigen Gesten eines Floyd Mayweathers. Aus der Ruhe bringen ließ er sich nie. Selbst als Dereck Chisoras ihm vor dem Kampf seines Bruders Vitalis ins Gesicht spuckte, blieb er cool – und sah zu, wie sein Bruder kurz darauf trotz kaputter Schulter gegen den Briten gewann:

Der Selbstironie-Klitschko:

Zwar reichten seine Film-Auftritte mitnichten an legendäre Auftritte wie Michael Jordan in Space Jam heran, trotzdem waren die Kino-Säle nicht vor ihm sicher. Ob international in Ocean's Eleven oder bei Til Schweiger in Keinohrhasen, immer bestätigte sich die Wahrheit: Keiner kann Wladimir Klitschko so spielen wie Wladimir Klitschko. Und eine Yvonne Catterfeld-Hochzeit gabs oben drauf:

Der Präzisions-Klitschko:

Über die nächsten Jahrzehnte wird Wladimir Klitschko aber vor allem für die Art in Erinnerung bleiben, mit der er seinen Sport ausübte: Hartes Training, höchste Konzentration und eine Schlag-Effizienz, die bisher wohl kein anderer Boxer übertroffen hat. Vor allem der Nachwuchs wird sich über den Rücktritt freuen. Sie laufen nicht mehr Gefahr, von "Dr. Steelhammer" mit einem gezielten Schlag in den Boden gestampft zu werden.