Anzeige
Fahnenflucht statt Dankbarkeit

Wales-Fans spenden Blut für Serben, Serben klauen Wales-Fahne

Rund 30 Waliser hatten Blut für einen niedergeschossenen Partizan-Fan gespendet. Beim WM-Quali-Spiel zeigten sich einige Serben davon wenig beeindruckt.

von VICE Sports
12 Juni 2017, 9:02am

Foto: Screenshot/Twitter/@AndiMorris85

Dankbarkeit sieht irgendwie anders aus. Wales-Fans haben vor dem WM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Belgrad (1:1) für einen schwer verletzten Serben Blut gespendet. Im Spiel wurde ihnen dann eine Wales-Fahne von Serbien-Fans geklaut. Doch die Geschichte hat wenigstens ein Happyend.

Vor wenigen Tagen ist ein junger Partizan-Fan bei einem Kampf zwischen Partizan- und Roter-Stern-Fans niedergeschossen worden und schwebt seitdem in Lebensgefahr. 30 Wales-Fans, die für das Quali-Spiel nach Belgrad gereist waren, spendeten Blut für das Opfer – eine schöne Aktion, die den guten Ruf walisischer Fans mal wieder bestätigte.

Doch für einige (wenige) serbische Fans war das noch lange kein Grund, sich zivilisiert zu verhalten. Statt den Gästen für ihre außergewöhnliche Aktion zu danken, entrissen sie walisischen Fans ihre Fahne:

Doch nur kurze Zeit später wurde ein Serbe dabei fotografiert, wie er Wales-Fans das Diebesgut zurückgab, beide Seiten vergoldeten die Szene zudem mit einem Handshake.

Vielleicht hatte ihm und den anderen Fans im Block ja jemand gesteckt, dass Waliser nur kurz zuvor ihr Blut für einen Serben gelassen hatten.