Fotografie

Die vier Elemente eines perfekten Fotos

Fotograf Craig Semetko verrät, was für ihn eine gelungene Momentaufnahme ausmacht.
9.1.17

Bilder mit freundlicher Genehmigung von COOPH

Der Fotograf Craig Semetko erklärt im neuen Video der Cooperative of Photography, wie man die perfekten Momentaufnahmen einfängt. Semetko hat sich auf ungestellte Straßenfotografie spezialisiert und die spontanen Schnappschüsse seiner Serie Unposed wurden bereits in zwei Bildbänden veröffentlicht.

Gute Bilder entstehen laut Semetko durch vier grundlegende Elemente: Design, Information, Emotion und Timing, die er im Video als The Photographer's DIET vorstellt. Anhand seiner eigenen Aufnahmen erklärt der Künstler, wie wichtig es ist, Objekte geometrisch zu positionieren, eine Geschichte zu erzählen, Emotionen auf Gesichtern und Körpern einzufangen und den richtigen Sekundenbruchteil für den einen besonderen Moment abzupassen.

Screenshot via YouTube

Für Semetko ist eine der vier Säulen jedoch besonders essentiell. „Für mich sind die Emotionen das stärkste Element. Ich möchte, dass meine Fotos die Leute direkt ins Herz treffen oder in die Magengegend oder auch noch tiefer. Ich möchte, dass sie nach dieser ersten emotionalen Reaktion ihren Verstand einsetzen und erkennen, wie die Elemente Design, Information und Timing die Emotionen im Bild noch stärker hervorheben", erklärt er.

Schaut euch Semetkos ausführliche Erläuterung der vier Prinzipien für die perfekte Momentaufnahme im nachfolgenden Video an, damit eure Fotos dieses Jahr noch grandioser werden.

Design

Information

Emotion

Timing

Weitere Werke von Craig Semetko findet ihr auf seiner Website. Folgt The Cooperative of Photography für weitere Tipps und Tricks.