Anzeige
witz vom fabio

China-Auswanderer Cannavaro macht sich über seine neue Heimat lustig

Seit Kurzem malocht Cannavaro im Reich der Mitte—als Trainer eines Zweitligisten. Aktuell plagen Überschwemmungen seine neue Heimatstadt. Grund genug für eine witzige Bella-Italia-Anspielung.

von VICE Sports
21 Juli 2016, 9:15am

Der frühere Kapitän der italienischen Nationalmannschaft und Weltmeister von 2006, Fabio Cannavaro, hat im letzten Monat als Trainer beim chinesischen Zweitligisten Tianjin Quanjian angeheuert. Zuvor waren Verhandlungen über ein Engagement beim englischen Zweitligisten Leeds United im Sande verlaufen.

Jetzt also China. Und dort, genauer gesagt in Tianjin, plagen seit Tagen schwere Regenfälle und Überschwemmungen die Anwohner. Moment mal, denkt sich der Italiener, riesige Wassermengen mitten in der Stadt: Mensch, das schreit doch fast nach einem Venedig-Spruch. Und einer dreckig-süßen Lache. Gesagt gesagt!

Non è Venezia, è Tianjin. = Das ist nicht Venedig, das ist Tianjin.

Höhö.

Tagged:
Sports
china
VICE Sports
Highlights
Italien
Fußball
weltmeister
Leeds United
Venedig
wm 2006
cannavaro
tianjin quanjian
zweitligist