So sehen Hexen im Jahr 2016 aus
All photos by Darragh Dandurand
Fotos

So sehen Hexen im Jahr 2016 aus

Beim fünften jährlichen WitchsFest trafen aufwendige Kleider auf Heilkristalle—und sogar einen Leguan an der Leine.
13.7.16

Bereits zum fünften Mal fand am Wochenende in New York das WitchsFest statt. Bei dem „Pagan-Straßenfest" im East Village werden Spenden für den Wiccan Family Temple der amerikanischen Metropole gesammelt. Auf den Straßen war ein buntes Publikum unterwegs und angeboten wurden kostenlose Workshops, Segnungen sowie Rituale, um den Sommeranfang zu feiern. Daneben haben kleine Stände von heilenden Kristallen, Weihrauch, über magische Schleier, Tarotkarten-Deutungen bis hin zu Ausmalbüchern mit Göttinnenmotiven so ziemlich alles, was die moderne Wicca braucht, verkauft.

Anzeige

Auf dem Astor Place dominierten dunklere Töne. Die meisten Kostüme waren schwarz, mit Spitze besetzt und wurden mit polierten Metall-Accessoires und/oder enganliegenden Lederteilen kombiniert. Ganz hoch im Kurs bei Schmuck standen Perlen- oder Steinketten und Pentagram-Anhänger. Beliebt waren auch Korsette und Fischnetzstrumpfhosen. Nasenringe und aufwendiges Make-up komplettierten den Wiccan-Look.

Mehr lesen: Zu Besuch auf einem mexikanischen Markt für Hexerei und Magie

Wicca ist eine moderne Pagan-Bewegung. Die Anhänger glauben an die höhere Kraft der Natur und an eine oder mehrere Gottheiten. Nicht nur Frauen schätzen die familienorientierte Themen und die praktizierte Gleichberechtigung von Mann und Frau in den Tempeln. Wir waren für euch vor Ort unterwegs und stellen euch ein paar der besten Looks vor—falls ihr euch fragt, was man zu magischen Ritualen heutzutage so anzieht.