Stuff

Jan Böhmermann trennt sich wegen einer Torte von Twitter

„Wir wurden von Twitter in einen verfickten Hinterhalt gerückt!"
23 März 2016, 2:22pm

Keine Hashtagkonferenz mehr.

Wir verabschieden uns von Twitter.

Warum, erzählen wir JETZT bei Facebook. — Jan Böhmermann (@janboehm)23. März 2016

Die Hashtag-Konferenz, die Jan Böhmermann wöchentlich live auf Facebook überträgt, lief heute thematisch etwas aus dem Ruder: „Erst Brüssel und dann das." „Das ist, wie wenn man in einer Beziehung ist und dann vergisst, dass Silberhochzeit ist." „Diese miesen Lumpen, dass wir so liegen gelassen werden. Die begeben sich auf ganz dünnes Eis!" „Alle Accounts aller Mitarbeiter werden ab jetzt nicht mehr bedient." „... wenigstens einen Muffin hätten sie uns schicken können." „Wir wurden in einen verfickten Hinterhalt gerückt!"

Twitter feierte zehnjähriges Bestehen und schickte einigen Accounts zum Dank für langjährige Treue eine Schokoladentorte mit Marzipan-Vogel darauf. Unter vielen anderen haben die Linkspartei, die CSU, das ZDF, die SPD, Sport1 und der FC Bayern eine Geburtstagstorte erhalten—nur anscheinend wurden da Jan Böhmermann (513.000 Follower) und das Neo Magazin Royale (128.000 Follower) übersehen.

Screebshots: Jan Böhmermanns Snapchat-Account boehmermann

Jetzt ruft Böhmermann im Facebook-Video zum generalisierten Twitter-Boykott auf und dementiert natürlich auch sein jüngstes Twitter-Posting, in dem er sagt, dass auf Facebook nur Idioten herumlungern würden. „Hab ich nie so gemeint! Hab ich nur geschrieben, weil sie es von mir verlangt haben", so sein Kommentar dazu.

Momentan sind die Accounts des Neo Magazin Royale und von Jan Böhmermann übersät von Twitter-Verbotsschildern—wir warten ab, was da noch kommen wird.