FYI.

This story is over 5 years old.

the chosen ones

Die bizarre und übernatürliche Welt der Indigo-Kinder

In unserer neuen Dokumentation befassen wir uns mit Menschen, die außergewöhnliche sensorische Fähigkeiten besitzen sollen. Kritiker gehen jedoch davon aus, dass diese Menschen eher an Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen leiden.
17.4.16

In den 90er Jahren fingen mehrere amerikanische Psychologen damit an, Kinder, die ihrer Meinung nach spezielle psychische Fähigkeiten besaßen, als „Indigo Children" zu bezeichnen. Obwohl andere Fachmediziner bei vielen dieser Kinder später Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen diagnostizierten, sind einige Eltern immer noch fest davon überzeugt, dass ihre Kinder tatsächlich übernatürliche Fähigkeiten und Züge besitzen. Kritiker argumentieren damit, dass es langfristig gesehen zu Verhaltensproblemen führen kann, wenn man Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörungen nicht richtig behandelt.

VICE-Journalist Gavin Haynes hat sich für unsere neue Dokumentation mit inzwischen erwachsenen Indigo-Kindern getroffen, um mehr über die ganze Bewegung und die verschiedenen Sichtweisen in Bezug auf die unorthodoxe Erziehung sowie die vermeintlichen psychischen Begabungen herauszufinden.

Während der Suche nach Antworten lässt sich Haynes nicht nur seine Aura analysieren, er unterzieht sich auch bei einem Indigo-Mutter-Tochter-Gespann einer holistischen Zahnuntersuchung und trifft dazu noch auf das Rap-Duo The Underachievers, das mithilfe der Musik den Indigoismus als Lifestyle promotet.