FYI.

This story is over 5 years old.

Musik

Lifelike ist wahrscheinlich besser als Frankreich

Der Pariser DJ LIFELIKE bringt uns im Oktober das französische 'Savior-Vivre' ein wenig näher.
1.10.12

Denkt man an Frankreich, kommt einem unweigerlich das Bild einer Horde Schnurrbart-tragender Dandys im Ringelshirt in den Kopf, die den lieben langen Tag Weibern im Moulin Rouge an die Titten grabschen. Kein Wunder, denn schließlich sind die Franzosen vor allem für ihr 'Savoir-vivre', die Lebenskunst, berühmt berüchtigt. Dennoch kommt es hin und wieder vor, dass eben einer dieser Bonvivants über den Rand seines Baguettebrötchens hinausschaut. Denn die Franzosen mögen nicht vieles können, aber etwas Gutes haben sie dann doch produziert und das schimpft sich LIFELIKE. Der Gute ist vor allem für seinen House-Sound bekannt, aber auch die größten Indie-Pussies unter euch müssen nicht beleidigt schmollend daheim hocken, denn neben eigenen Produktionen hat der Pariser DJ auch einige Remixe von angesagten Künstlern wie La Roux, Does it Offend you, Yeah! und Empire of the Sun verbrochen.

Weil wir euch dieses Schmankerl nicht vorenthalten wollen, holen wir ihn mit dem Fairlight Club im Oktober nach Wien. Das Ganze findet am 19.Oktober im Café Leopold statt.

Und wer schon immer mal wissen wollte, wie sich unser aufregendes Dasein im VICE-Universum gestaltet, kann sich auch gleich die Band von unserem Chef anhören, die glorreichen Leitstrahl.
Wem das immer noch nicht reicht, kann gleich daheim bleiben. Also, man trifft sich, man tanzt und betrinkt sich, the same procedure as every fuckin' time.

Selbstverständlich springt bei dem Ganzen auch was für euch raus: Unter allen Mails mit dem Betreff "LIFELIKE" an win@vice.at verlosen wir 2x2 Tickets.

Das lohnt, das läuft.