Noisey News

Radiohead veklagen Lana Del Rey wegen Urheberrechtsverletzung

Fun Fact: Wegen dem gleichen Song, wegen dem Radiohead auch schon einen Urheberrechtsstreit hatten.
8.1.18
L: Steve Jennings / Getty Images
R: Dave J Hogan / Getty Images 

Gestern veröffentlichte die englische, politisch rechts stehende Boulevardzeitung The Sun einen knappen Artikel einer anonymer Quelle, in dem sie behaupten, dass Radiohead womöglich Lana Del Rey wegen Urheberrechtsverletzung verklagt. Laut Dan Wooton's anonymer Quelle glaubt Radiohead, dass "Get Free" – das letzte Lied des 2017 erschienen Albums Lust for Life – zu viel Ähnlichkeit mit ihrem Durchbruchshit, "Creep" aufweise. Am Nachmittag bestätigte Del Rey die Behauptungen.

Anzeige

Der Bericht von The Sun sagt, dass beide Seiten versuchen, einen Gerichtsprozess zu vermeiden. Del Rey hat ihre Meinung dazu aber schon geändert.

Aber abgesehen davon, ist all das schon etwas seltsam. Die Strophen von "Get Free" haben tatsächlich eine gemeinsame Akkordfolge und wahrscheinlich jeder wird Schwierigkeiten haben, die vier Akkorde der Reihe nach zu hören und nicht an Radiohead zu denken. Aber darf jemand eine vierteilige Akkordfolge für sich beanspruchen? Und wenn ja, welche sind noch zu haben und welche sind tabu?

Radiohead selbst musste einen erheblichen Prozentsatz für "Creep" kurz nach der Veröffentlichung abgeben, als sie von Mike Hazlewood und Albert Hammond (Vater von The Strokes' Albert Hammond Jr.) verklagt wurden. Hazlewood und Hammond behaupteten, dass Radiohead die Harmoniefolge aus einem ihrer Songs, "The Air That I Breathe", berühmt geworden durch The Hollies 1974, genommen habe. Hammond's Version ist besser und ihr solltet es euch anhören, aber die Version von The Hollies hat eine Bassline, die unbestreitbar ähnlich zu jener Radioheads' ist. Hört sie euch hier an:

Radiohead gestanden die Ähnlichkeit offensichtlich ein und Hazlewood und Hammond wurden dann auch als Songwriter im Covertext von Pablo Honey gelistet. "Da sie ehrlich waren, wurden sie nicht bis zu dem Punkt 'Wir wollen das ganze Ding' verklagt", sagte Hammond 2002. "Also haben wir letztendlich einen kleinen Teil davon bekommen." Nun die Frage der Fragen: Haben Hazlewood und Hammond auch das Recht, einen Anteil von "Get Free" zu beanspruchen? Und wenn nicht, warum nicht?

Radiohead's Vertreter wollten zum Stand der Dinge keine Stellung nehmen. Noisey hat auch versucht mit den Vertretern von Lana Del Rey Kontakt aufzunehmen. Wir werden diesen Artikel auf dem neuesten Stand halten, falls es weiter offizielle Statements gibt.

** Folgt Noisey Austria bei Facebook, Instagram und Twitter. Noisey Schweiz auf Facebook, Instagram & Spotify.