Sehr wichtige Internetvideos

Diese alte Doku zeigt, was Bam Margera für ein hoffnungsloser HIM-Fanboy war

Das ist wirklich passiert: Anfang der 00er war Bam Margera ein verdammter Skate-Rockstar und drehte zwei Musikvideos für die finnische Band HIM.
4.9.17

Am 31.12.2017 werden HIM ihr letztes Konzert spielen. Das war es dann mit den finnischen Gothic-Rockern und ihrem schon immer kitischigem Band-Symbol, dem Heartagram. Dank ihrer Single "Join Me in Death" kannte sie seit 1999 jeder, der sich auch nur nebenbei durchs Musikfernsehen zappte. Zu dieser Zeit war Bam Margera Profi-Skater für Volcom und brachte mit Freunden wie Ryan Dunn oder Raab Himself die erste CKY-Videokassette raus – auf der die Typen im Grunde das machten, was sie später in Jackass perfektionierten. Wenig später saß Bam im Flieger nach Finnland, hörte zum ersten Mal von HIM, verliebte sich sofort und packte ihre Songs sogar in seine Skatevideos. 2002 war die Band schließlich in L.A. und Bam Margera sollte gleich zwei Musikvideos für sie drehen. Das Making-of dazu ist jetzt bei YouTube aufgetaucht und pures Nostalgie-Gold.

Anzeige

Skateboarding, Jackass, HIM, Bam Margera: Geht es noch mehr Anfang 00er? Klar. Denn HIM wurden in L.A. freudig von Bam begrüßt, der sich Sänger Ville Valo sofort in sein Cabrio packte und mit ihm zu System of A Downs "Aerials" abgeht. Später rappt er noch begeistert zu Eminems "Lose Yourself", bevor es zum Drehort des Musikvideos "Buried Alive By Love" geht. Dann liegt Bam mit Valo im Bett, trinkt Schnaps und hört dem Finnen beim Sinnieren übers Bandleben zu. Dass der Dreh natürlich komplett chaotisch abläuft, kann sich jeder Denken, der mal eine Folge von Viva la Bam geguckt hat.


VICE-Video: "Auf der Suche nach den besten Skate-Spots von Mexiko"


Beim Dreh zu "The Sacrament" dreht Bam dann irgendwann komplett durch – weil er beschließt, Whiskey zu trinken. Er rennt frontal gegen Schaufenster-Rolläden, fügt sich die dickste Beule am Schienbein zu, die wir je gesehen haben und fliegt schließlich umwickelt mit Toilettenpapier in eine Badewanne. Das sind eben genau die Bilder, die Jackass-Fans sehen wollen. Trotzdem ist da dieses nagende, bittersüße Gefühl, dass in den letzten 15 Jahren auch verdammt viel unschönes Zeug passiert ist. So verunglückte Bams Jugendfreund Ryan Dunn 2011 tödlich bei einem Autounfall, was ihn komplett aus der Bahn warf. Er verfiel dem Alkohol, verlor seine Lebensfreude und zeigte sich schließlich 2016 aufgeschwemmt in einer Rehab-Reality TV-Show. Unsere VICE-Kollegen hätten es mit ihrer Überschrift "Bam Margeras Leben macht mir furchtbare Angst vor dem Tod" nicht treffender formulieren können.

Umso schöner das Video im Frühling diesen Jahres, das Bam wieder quicklebendig auf dem Skateboard zeigte. Erst diese Woche widmete sich VICELAND mit einem berührenden Film dem ehemaligen Profi-Skater. HIM wird 2018 nicht mehr sein, aber Bam Margera wird uns hoffentlich noch lange erhalten bleiben – nicht nur in verpixelten Videos aus den 00ern.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.