Illustration: Carlos Santoja

Menschen beschreiben ihre ersten erotischen Fantasien

"Meine erste Fantasie handelte von Harry Potter. Zuerst war es eher romantisch als sexuell, aber irgendwann wurde es immer versauter."

von Ana Iris Simón; illustrationen von Carlos Santonja; Übersetzt von Sandra Sauerteig
|
11 November 2018, 9:30am

Illustration: Carlos Santoja

Ich schaute Falsches Spiel mit Roger Rabbit im Haus meiner Großeltern, als es passierte: Jessica Rabbit kam ins Bild. Ihre Hüften schwangen von einer Seite zur anderen, sie schlug langsam ihre großen Augen auf und sprach mit einer Stimme, die unglaublich selbstbewusst klang. Mit meinen zehn Jahren verstand ich plötzlich, was es bedeutet, sexy zu sein.

Ungefähr 15 Jahre später erzählte ich einem Freund von dieser Erfahrung. Auch seine erste erotische Fantasie drehte sich um eine schöne Frau, allerdings um eine echte, nicht eine Cartoon-Figur. Das machte mich neugierig darauf, in welchen Situationen andere Leute wohl den ersten Anflug von sexuellem Verlangen gespürt hatten. Darum bat ich ein paar Freunde, mir von ihren ersten erotischen Tagträumen zu erzählen.

Michelle, 30

"Es passierte, als ich Dracula: Tot aber glücklich schaute. Plötzlich fühlte ich mich verwirrt und auch ein bisschen schuldig. Ich lag neben meiner Schwester auf dem Bett meiner Eltern und es gab diese eine Szene, in der ein paar Vampire einen Typen verführen, der in Draculas Schloss übernachtet. Die Szene dauerte nur eine Minute, aber sie ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich war damals zu jung, um zu masturbieren, aber ich weiß noch, dass ich meinen Bauch und meinen Nacken streichelte und dabei an die Vampire dachte. Ich bekam eine Gänsehaut."

Carlos, 27

"Wir hatten früher kein Internet zu Hause, also kauften meine Eltern ihre Pornofilme auf Videokassette. Das weiß ich, weil ich eines Tages einen Stapel in ihrem Schrank fand.

Ein Video stach mir sofort ins Auge. Es war eine Pornoversion von Schneewittchen inklusive Gang-Bang-Szene. Das machte mir zuerst Angst, weil ich gar nicht verstand, was da passierte. Es war besonders seltsam, weil es eine perverse Version der Story war, die ich ich so oft gehört hatte. Nur diesmal hatte Schneewittchen riesige Titten. Am nächsten Tag erzählte ich einem Klassenkameraden davon, der ein bisschen mehr Erfahrung in diesen Dingen hatte, und er klärte mich auf. Von da an wurde mir jedes Mal ganz heiß, wenn ich daran dachte."

Noa, 29

"Als ich ungefähr acht war, spielte ich das gleiche Szenario in meinem Kopf immer wieder durch: Ich stand auf unserem Schulhof vor einer langen Schlange an Leuten, die ich mochte. Ganz vorne standen die Leute, die ich sehr, sehr gern hatte – das waren meist die älteren Schüler – weiter hinten standen die, die ich sehr gern hatte. Ich stand einfach da und sie kamen nacheinander zu mir und küssten mich. Es war perfekt."

Irene, 23

"Ich glaube, meine erste erotische Fantasie handelte von den Hauptfiguren der Fernsehserie H2O: Plötzlich Meerjungfrau, denn das war ungefähr zur selben Zeit, als ich zu masturbieren anfing. Ich stellte mir diese Teenager, die gleichzeitig Meerjungfrauen waren, vor, wie sie sich in ihren Bikinis am Strand befummelten. Ich finde, das ist eine gute Fantasie, weil sie sehr kreativ ist und man bei den Pornos heute seine eigene Vorstellungskraft völlig abschaltet."

Daniel, 24

"Ich war das erste Mal richtig erregt, als ich mir vorstellte, Teil von Harry Potter zu sein. Vor allem, wenn ich neben Draco Malfoy im Unterricht saß. Ich fand es einfach aufregend, in der Nähe der Figuren zu sein und manchmal ganz eng mit ihnen auf dem Spielplatz zu spielen. Irgendwann fingen wir dann auch an, uns zu küssen und zu befummeln, das war aber immer sehr unbeholfen. Ich glaube, ich wusste einfach nicht, wie zwei Männer Sex haben konnten und mehr konnte sich mein 12-jähriges Ich einfach nicht vorstellen."


Auch auf VICE: Das echte 'True Blood'?


Lila, 33

"Im Sommer 1994, als ich ungefähr zehn war, regnete es tagelang, also schauten wir die komplette Zurück in die Zukunft-Reihe. Ich weiß noch, wie ich Michael J. Fox zum ersten Mal sah. Plötzlich geschah etwas mit meinem Körper, was ich noch nie zuvor erlebt hatte. Ich schwitzte und hatte dieses komische Gefühl im Bauch. Den Rest des Sommers war ich von ihm besessen."

Alba, 30

"Meine erste Fantasie handelte von Harry Potter. Zuerst war es eher romantisch als sexuell, aber irgendwann wurde es immer versauter. Als ich älter wurde, tauschte ich Harry gegen Robert Pattinson aus."

Pol, 37

"Ich erinnere mich noch genau. Ich dachte mir ein Szenario aus, das auf meinen liebsten Comic-Helden wie He-Man oder Conan der Barbar basierte. In meiner Vorstellung trug ich nur einen Lendenschurz und war – warum auch immer – an ein Kreuz gefesselt. Irgendwelche bösen Frauen mit großen Brüsten und enger Lederkleidung hatten mich und meine Freunde gefangen genommen. Wir versuchten zu fliehen, aber es gelang uns nie.

Dann warfen sie plötzlich ihre Waffen weg und begannen, meinen Körper zu lecken, langsam wanderten ihre Zungen immer weiter nach unten. Irgendwann waren die Frauen nackt und ich hatte mit jeder von ihnen Sex – zuerst noch ans Kreuz gefesselt, dann ohne Fesseln. Anschließend versuchten meine Freunde und ich zu fliehen, aber sie fingen uns wieder ein. Ehrlich gesagt bin ich ziemlich stolz darauf, dass das meine erste erotische Fantasie war. Sie funktioniert auch heute noch, wenn ich mich mal nicht so gut fühle."

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.