Anzeige
Sehr wichtige Internetvideos

Charlotte Gainsbourgs Cover von Kanye Wests "Runaway" schleicht auf leisen Sohlen tief in euer Ohr

Meinung: Mischt Charlotte Gainsbourg hier Kanyes herzzerreißendem Klassiker eine Überdosis Schlaftabletten in den Drink oder ist ihr "Runaway" die sexy Schlafzimmerblick-Version?

von Noisey Staff
26 Februar 2018, 1:25pm

Screenshots via mytaratata.com | via YouTube aus dem Video "Kanye West - Runaway (Full-lenght-Film) von KanyeWestVEVO

In Charlotte Gainsbourgs Interpretation von "Runaway" wird nicht gerannt, sondern vorsichtig geschlichen. Die Schauspielerin, Sängerin und der Crush aller Indies performte am Wochenende in der französischen Fernsehsendung Taratata ihre ganz eigene, entschleunigte Version des Klassikers von Kanye West.

Einige Oktaven höher als im Original klimpert sie die My Beautiful Dark Twisted Fantasy-Hymne auf ihrem Keyboard und haucht dazu die Lyrics in flüsterndem Sprechgesang darüber. Das Ergebnis klingt nach einer verträumten Ambient-Version des sonst so energetisch, aufgewühlten Songs. Darauf kann man unterschiedlich reagieren, wie wir hier in der Noisey-Redaktion feststellten. Während die einen verklärte Blicke bekamen und mit geöffnetem Mund in einer Art Trance auf ihren Bildschirm starrten, verdrehten die anderen ob des "Annett Louisan"-Wispersounds genervt die Augen.

Da das Video in gewissen Ländern nicht verfügbar ist, könnt ihr es nur auf Taratatas Website direkt gucken. Hier klicken bitte.

Wer "Runaway" lieber aufgebracht auf einen Klavier stehend, statt schläfrig davor sitzend anhören und sehen möchte, der kann sich hier Kanyes Meisterwerk in voller Länge mal wieder ansehen. Kann man eh alle paar Monate machen.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.