Anzeige
Broadly

Betrogen zu werden ruiniert nicht nur dein Leben, sondern auch deine Gesundheit

Anscheinend ist Liebeskummer allein einfach noch nicht schrecklich genug.

von Kimberley Lawson
18 Juni 2017, 5:00am

Foto: Naomi August | Unsplash | CC0

Als ich 21 war, machte mein damaliger Verlobter am Telefon mit mir Schluss. Ich kann mich auch heute noch an diesen Abend erinnern, als wäre es gestern gewesen. Es war Spätsommer. Ich saß draußen in der Einfahrt meiner Eltern und hockte hinter dem Auto meiner Mutter, abgeschirmt von der Straße. Er beichtete mir, dass er eine andere hatte und sagte dann ganz ruhig: "Ich liebe dich nicht mehr, Kim." Nachdem wir aufgelegt hatten, ging ich rein und nahm mir von meinem Vater eine Zigarette.

Das war meine allererste Zigarette. Im Gegensatz zu vielen anderen habe ich die Schulzeit und das Studium hinter mich gebracht, ohne zu rauchen oder zu trinken – es hat mich einfach nie groß interessiert. Als mich aber der Mann verließ, den ich als meine erste große Liebe bezeichnen würde, der mir einen Ring an den Finger steckte und das große Happy End versprach, überkam mich das dringende Bedürfnis zu rauchen. Wenig später habe ich dann die heilende Wirkung von Long Island Ice Tea entdeckt.

Egal ob Tabak, Alkohol oder in manchen Fällen sogar Drogen – selbstzerstörerisches Verhalten nach einer Beziehungskrise ist nichts Ungewöhnliches.

Weiterlesen auf Broadly.