Anzeige
News

​Dieser Blog sammelt die schlimmsten Kommentare der Freitaler „Asylgegner“

Erschießen, erschlagen, verbrennen: Mit den Freitaler Rassisten gehen die Gewaltfantasien langsam durch.

von VICE Staff
08 Juli 2015, 11:01am

Screenshot via Perlen aus Freital

Die nächtlichen Aufmärsche vor der Asylunterkunft in Freital haben erstmal aufgehört, aber die Freitaler „Asylgegner" (= fremdenfeindliche Hetzer) haben noch lange keine Lust, die Flüchtlinge einfach mal in Ruhe leben zu lassen.

Bei einer Anwohnerversammlung am Montagabend zeigten sie dem Innenminister Markus Ulbig ziemlich laut, was die sächsische Politik sich durch ihr Zugehen auf Pegida mittlerweile herangezüchtet hat: die anwesenden Journalisten berichten schockiert von „pöbelnden Schaummündern" und „hasserfüllten Bürgern", die den geplanten Dialog einfach zusammenschrien—nach einer Beschreibung „glüht hier auf einigen Gesichtern die Lust aufs Lynchen".

Der Hass, in den sich einige Freitaler mittlerweile hineingesteigert haben, bricht sich natürlich auch auf Facebook aus. Ein neuer Tumblr-Blog namens Perlen aus Freital hat angefangen, die schlimmsten dieser Kommentare zu sammeln—und gibt so einen gruseligen Einblick in die Pogromstimmung unter den Freitaler Rassisten. Ein paar der drastischeren Beispiele:

1. Daniel, Kerstin und Dietmar


2. Jan


3. Uwe


4. Marvin


5. Rene und seine Freunde


6. Klemens


7. Andreas


8. Steven


9. Diethard


10. Romy

Und zu guter Letzt dann noch der Werner, der erklärt, dass sie ja eigentlich „die Guten" seien. Na dann, Werner!

Tagged:
Rassismus
Sachsen
Vice Blog
Asylbewerber
Freital
Pogrom
Asylgegner