Aaron „Jaws” Homoki bezwingt als erster Skater die legendären 25 Stufen von Lyon

Der heilige Gral der Skater-Szene, an dem sogar Ali Boulala scheiterte.

|
Feb. 12 2016, 4:04pm

Ali Boulala war einer der Typen, die ihrer Zeit voraus waren. Der mittlerweile geflügelte Begriff ,PISSDRUNX ' geht auf ihn und Jim Greco zurück, den entsprechenden Look und das Image hat er auf die Spitze getrieben und es dabei mit dem Leben eines Freundes und der Unmöglichkeit selbst wieder richtig skaten zu können bezahlt. Ein Mann mit Dämonen, seine Lebensgeschichte zerreißt einem das Herz.

Sicherlich war er auch einer der innovativsten Skater seiner Generation, cool as fuck, vermutlich auch einer der besten, wenn man bedenkt, dass er mit Beginn seiner Profi-Karriere bei Flip die Minuten an zwei Händen hat abzählen können, in denen er auf dem Brett stand und weniger als 1,5 Promille, grammweise Kiffe und Crack im System hatte. Was der Junge trotz dessen gerissen hatte, war beachtlich, teilweise Wahnsinn, aber als er sich vor 14 Jahren an die 25er-Stufen in Lyon heranwagte, haben viele gedacht, dass er es wirklich übertreibe, dass er ein verrückter Punk ist, dem Drogen und Suff den Bezug zur Realität komplett zerrockten.

Er strafte die Zweifler Lügen. Nachdem es ihn und sein Deck beim ersten Versuch völlig zerrissen hatte, zeigte er mit dem zweiten Versuch, dass es möglich war die Treppen zu bezwingen. Er landete nur etwas schief und hat dabei den Druck unterschätzt. Beim dritten Versuch kamen aber die Verletzung am Sprunggelenk und der Regen dazwischen, dann der Motorradunfall, das Koma und Ende. Seitdem sind neben dem ,Leap of Faith', an dem sich u.a. Jamie Thomas ausgiebig versuchte, die 25er-Stufen in Lyon so was, wie der heilige Gral des Skateboardings.

Nun aber ist vollbracht! Der Höllenhund Aaron „Jaws" Homoki hat es gepackt! Er hat geschafft, woran Ali Boulala verzweifelt war. Der Altmeister war zur Unterstützung mitgekommen und vor Ort in der Stunde, als Skateboard-Geschichte geschrieben wurde. In den sozialen Medien wurde schon länger über dieses denkwürdige Ereignis gemunkelt (der Sprung fand am 12. Oktober statt), aber erst vor wenigen Stunden hat das Thrasher-Magazin die Bilder dazu veröffentlich. Wir gratulieren und verbeugen uns vor zwei Großmeistern ihres Fachs! Well done!

Mehr VICE
VICE-Kanäle