FYI.

This story is over 5 years old.

Popkultur

Nordkorea verbietet ausländischen Botschaften, WLAN-Netzwerke zu betreiben

Weil sich die Bürger Nordkoreas über offene Botschaftsnetze ins Internet eingewählt hatten, sah sich die nationale Rundfunkbehörde zur Durchsage genötigt: „Wir teilen freundlich mit, dass WLAN hier abgeschafft wurde.“
10.9.14

Internet ist in Nordkorea so gut wie nicht verfügbar. Bild: Wikimedia | Lizenz: CC BY 2.0

Mit sofortiger Wirkung hat die nordkoreanische Regierung ausländischen Botschaften im Land den Einsatz von W-Lan untersagt. Damit soll unterbunden werden, dass Einheimische einen unzensierten Zugang zum Internet erhalten.

Auf nordkoreanischen Telefonen und Tablets sind sämtliche Möglichkeiten zur Einwahl in das Internet ohnehin deaktiviert oder deinstalliert. Mithilfe chinesischer Smartphones versuchten Einheimische jedoch offenbar ins www zu gelangen, in dem sie offene W-Lan-Signale rund um ausländische Botschaftsgebäude angezapft hatten.

Lest den vollständigen Artikel auf Motherboard.