FYI.

This story is over 5 years old.

Stuff

Role Models von John Waters

Wenn du in den 70ern oder 80ern schon gelebt hast und besonders, wenn du ein Vorliebe für Trash-Filme hast, dann stehen die Chancen gut, dass dein Lieblingregisseur John Waters ist.
23.11.10

Wenn du in den 70ern oder 80ern schon gelebt hast und besonders, wenn du ein Vorliebe für Trash-Filme hast, dann stehen die Chancen gut, dass dein Lieblingregisseur John Waters ist. Jetzt hat der Mann mit dem schmierigsten Schnurrbarts der Filmwelt ein Buch über die Leute geschrieben, die ihn inspiriert haben. Um das zu feiern (und um Werbung dafür zu machen), hat er uns erlaubt das Kapitel über Literatur zu veröffentlichen.

John Waters - Role Models

Anzeige

“Bookworm” - Teil 1.

Ich habe den Jitterbug mit Richard Serra getanzt, Thangsgiving mit Lana Turner gefeiert, ich hatte Tee mit Prinzessin Yasmin Aga Khan, war Saufen mit Clint Eastwood und habe mehrmals Silvester in Valentinos Chalet in Gstaad gefeiert, aber was ich am liebsten mache, ist zuhause bleiben und lesen. Beim Reichsein geht es nicht darum, wieviel Geld du hast oder wieviele Häuser du besizt; es geht um die Möglichkeit jedes Buch zu kaufen, ohne auf den Preis zu schauen und zu überlegen, ob du es dir leisten kannst. Man muss die Bücher natürlich auch lesen. Nichts ist impotenter, als eine ungelesene Bibliothek.

An dem Tag, an dem ich das hier schreibe, besitze ich 8.425 Bücher, alle katalogisiert, nur nicht mehr alle in der korrekten Reihenfolge. Ich lese jede Woche Publishers Weekly, nicht so sehr wegen der Neuigkeiten aus der Industrie, als eher deshalb, weil ich auf dem neuesten Stand darüber sein will, was gerade neu rauskommt und wann ich es kaufen kann. Wie jeder leidenschaftliche Leser, weine ich in jeder Stadt aufs Neue über den Tod meines jeweiligen Lieblingsbuchladens und bin doch (geheimerweise) fasziniert davon, wie einfach und billig es doch ist, bei Amazon.com zu bestellen. Aber könnten sie nicht wenigstens Bonuspunkte einführen, wie die Bonusmeilen bei Fluggesellschaften? Ich bin immer wieder erstaunt, wenn mir Freunde erzählen, dass sie vor dem Schlafengehen versuchen zu lesen, dann aber einschlafen. Mein Problem ist das genaue Gegenteil. Wenn ein Buch gut ist, dann kann ich nicht einschlafen und bleibe viel länger wach, als ich sollte, unfähig es hinzulegen. Gibt es irgendetwas besseres, als dann am nächsten Morgen wieder aufzuwachen und direkt wieder in die Handlung einzusteigen, bevor man überhaupt aufsteht und sich die Zähen putzt?

Man sollte nie nur aus Genuss lesen. Lies um schlauer zu werden! Weniger vorurteilsbelastet. Um eher in der Lage zu sein, das verrückte Verhalten deiner Freunde zu verstehen, oder noch besser: dein eigenes. Such dir schwere Bücher aus. Bücher, auf die du dich konzentrieren musst, während du sie liest. Und, um Gottes Willen, bitte lass mich nicht hören, wie du sagst: "Ich kann keine Romane lesen, ich habe nur Zeit für die Wahrheit." Literatur ist die Wahrheit, Trottel!

Okay, jeder hört gerne was über ein gutes Buch. Oprah hat Leselisten zu einem Phänomen der Mittelklasse gemacht. Was ist mit dem Rest von uns? Die Außenseiter die sich nicht anpassen wollen und nichts lieber tun, als über die "kleinen Horrorgeschichten aus dem Leben anderer Leute" zu hören, wie es Mary Vivian Pearce in Female Trouble gesagt hat. Was sollen wir lesen? Nicht um aus der Realität zu flüchten, sondern um mit diesem köstlichen Wahnsinn zu liebäugeln, an den wir uns immer wieder neu gewöhnen müssen? Ich habe eine Liste gemacht, und glaub mir, es war nicht einfach, sie aus tausenden und tausenden Bänden zusammenzustellen, hier ist sie also: "John Waters Liste von fünf Büchern, die man gelesen haben sollte, um ein glückliches Leben zu führen."

Foto: Greg Gorman