Stuff

Wir haben Leute gefragt, was das Schlimmste war, das ihre Eltern je auf Facebook gepostet haben

"Ich habe meine Mutter gebeten, mir nichts auf die Pinnwand zu posten, wenig später stand von ihr ein Video auf meiner Seite von einem asiatischen Kind, das Nothing Else Matters auf der Gitarre spielt."
21 Oktober 2016, 4:00am

Früher. Da war bekanntlich alles besser. Handys sind nicht einfach explodiert, man konnte sich noch über die FDP lustig machen und vor allem hatten wir Social Media noch für uns. Hach, war das schön. Aber jetzt: Wie eine unersättliche Heuschreckenplage aus tränenlachenden Smileys und Bildern mit Sinnsprüchen fallen sie ein in unsere Newsfeeds und in unsere Freundeslisten: ältere Menschen. Drei von vier Menschen zwischen 45 und 54 Jahre haben schon einen Account, aber in keiner Gruppe wachsen die Nutzerzahlen so stark wie in jeder der Generation 55 plus .

Fragen geradezu moralischer Tragweite prasseln nun auf uns ein: Ist es unhöflich, wenn ich meine Mutter blocke? Muss ich die Freundschaftsanfrage des Arbeitskollegen meines Vater annehmen, der Mario Barth und Helene Fischer geliked hat?

Diejenigen unter uns, die es am schlimmsten getroffen hat, sind unter Umständen auf Facebook mit ihrer gesamten erweiterten Familie befreundet. Jedes einzelne Foto, das hochgeladen wird, ist Thema bei Omas nächstem runden Geburtstag. Und natürlich werdet ihr auf jedem einzelnen dieser Kinderfotos markiert. Dein nacktes, dreijähriges Ich in der Babybadewanne wird zur Netz-Berühmtheit.

Die Facebook-Einstellungen können zwar durchaus dabei helfen, Beiträge so zu posten, dass Mama und Onkel Gerhard sie nicht sehen. Die wiederum werden sich aber vielleicht Gedanken machen, wenn die Nachkommen plötzlich von der Facebookbildfläche verschwinden. Wir haben ein paar Betroffene gefragt, wie sie ihre Eltern bei Facebook im Zaum halten und welche Posts ihnen am allerpeinlichsten sind.

EVA, 18, SCHÜLERIN

VICE: Wer aus deiner Familie nutzt Facebok?
Eva: [Lacht] Meine Mutter, die ist 52, mein Vater, 51-Jahre alt, und meine Oma sind auf Facebook, die ist 80. Außerdem meine Schwester und meine Onkel.

Wow. Warum haben so viele Eltern- beziehungsweise Großelternteile in deiner Familie Facebook?
Ich glaube, das ist einfach dafür, dass sie Bilder der anderen Verwandten ansehen und ein bisschen den Kontakt halten können. Wir wohnen weit auseinander.

Wer hatte da die größeren Probleme, sich auf Facebook zurechtzufinden?
Definitiv meine Oma. Ich habe ihr geholfen und sie dort angemeldet.

Was posten die alle?
Mein Vater postet ab und zu was über die US-Wahlen, meine Mutter eher schöne Sachen oder was sie hübsch findet.

Sprüchebilder?
Ja, zum Beispiel. Ich finde die ganz interessant, aber eher lustig, als dass ich mich damit identifizieren würde.

Hat dein Vater mal was gepostet, womit du nicht einverstanden warst?
Nein, nicht wirklich. Wir haben, was Politik angeht, eine ziemlich ähnliche Meinung.

Marcel, 23, Koch

VICE: Wie alt ist deine Mutter und seit wann hat sie Facebook?
Marcel: Sie ist 59 und Facebook hat sie seit 2010.

Wofür benutzt sie es?
Oh, keine Ahnung. Meistens teilt sie irgendwelche Weed-Bilder. Oder schreibt Kommentare, bei denen sie ihren Senf zu irgendwas dazugeben kann.

Wie? Was? Weed-Bilder?
[Lacht] Wahrscheinlich ist ihr den Tag über einfach langweilig.

Hat sie mal irgendwas gepostet, wo du nur den Kopf schütteln konntest?
Öfters. Wir haben zum Beispiel alte Kindheitsfreunde aus Amerika, deren Mutter früher ganz dicke mit meiner war. Die sind jetzt beide ziemlich gealtert, aber weil meine Ma sich noch für viel zu jung hält, raunzt sie die andere zum Beispiel immer mal wieder an, wie alt sie doch sei. Dass ihr das nicht stünde und sie sich an ihr (meiner Mutter) ein Beispiel nehmen sollte und sowas. Einbildung halt.

Postet sie auch Dinge, die dich betreffen?
Nein, nicht so oft. Meistens nur, wenn ich irgendwas gepostet habe.

Hattet ihr mal Streit wegen eines Facebook-Posts?
Facebook ist mein geringstes Problem mit ihr.

Oh. Hast du mal was gepostet, das dir vor ihr richtig peinlich war?
Ich bin Marcel. Ich poste nur peinliches Zeug. Aber über sie oder was sie aufgreifen könnte nicht, nein.

Melissa, 26, Studentin

VICE: Hast du interessante Geschichten über Eltern und Facebook?
Melissa: Ja, über meinen Papa. Der ist jetzt 58 und benutzt Facebook seit circa einem Jahr.

Warum hat er sich angemeldet?
Er wollte sich mit seinen alten Schulfreunden in Griechenland verknüpfen.

Postet er Sachen, die dir nicht passen?
Er postet manchmal nationalistische Sachen, ohne darüber nachzudenken, was er da gerade tut. Teilweise sogar gegen Flüchtlinge, obwohl wir selbst einen Migrationshintergrund haben. Oder er bringt Artikel ohne jeden Zusammenhang, die man dann unter Umständen falsch versteht.

Habt ihr darüber gesprochen, warum er das macht?
Er begründet es damit, dass meine Eltern damals als Gastarbeiter hierher kamen und es immer "Scheiß Ausländer" hieß. Jetzt, sagt er, werde den Flüchtlingen alles geschenkt, während die Gastarbeiter es damals so schwer hatten. Deshalb ist er frustriert. Ich erkläre ihm immer wieder, dass die Zeiten sich einfach geändert haben, der Zeitgeist früher anders war und wir heute mehr soziale Möglichkeiten haben. Aber er beharrt auf seiner Meinung, dass wir unfair behandelt wurden.

Diskutiert ihr darüber auf Facebook oder zu Hause?
Wir machen das zu Hause oder am Telefon. Mein Bruder ist nämlich auch so wie ich und uns ist das immer ein bisschen peinlich.

Martha, 21, Studentin

VICE: Seit wann benutzt dein Vater Facebook?
Martha: Schon seit vier Jahren. Er ist 61 Jahre alt und schreibt verrückte Sachen. Ganz am Anfang war er auch noch aktiver, er hat viel aus seinem Alltag erzählt.

Hast du dich für diesen Post geschämt?
Nein, gar nicht. Mich freut es, dass er so up to date ist. Ich fand den Post sogar ziemlich cool. Ich würde mit ihm in einer Bar "noch kurz n drink" kippen – mein Papa ist mein bester Homie.

"**Working hard for da money"? Findest das wirklich nicht peinlich?** Darüber kann ich lachen. Und außerdem bezahlt er meinen Unterhalt, ich beschwere mich also lieber nicht, wenn er "money" mit nach Hause bringt. Aber wenn er meine eigenen Beiträge kommentiert, dann ist mir das schon unangenehm. Das sehen alle aus meiner Freundesliste. Deshalb hab ich auch schon mal einen Post gelöscht.

Welchen denn?
Ich habe geschrieben "Besoffen in der Bib zu lernen, ist wie alkoholfreies Bier – es bringt eh nichts" und mein Vater hat das mit den Worten "Trinken bringt es immer" kommentiert. Das war mir dann bisschen zu viel. Ich fand es peinlich genug, um es zu löschen.

Philipp, 22, Einzelhandelskaufmann

VICE: Wie alt sind deine Eltern und seit wann haben sie Facebook?
Philipp: Mein Vater ist 51 und hat seit ein paar Jahren Facebook, meine Mutter ist 52 und nutzt es seit ein paar Wochen.

Wie ist es für deine Mutter, da reinzukommen?
Schwierig. Sie muss immer mal wieder mich oder meinen Bruder was fragen, aber sonst kommt sie klar.

Wie ist es, den Eltern was erklären zu müssen, woran wir überhaupt keinen Gedanken mehr verschwenden?
Richtig anstrengend. Meine Mum braucht bei manchen Dingen auf Facebook etwas länger. Aber das hat mein Bruder größtenteils übernommen.

Was ist das Schlimmste, was deine Eltern je gepostet haben?
Mein Dad war mit seinem Kumpel einen trinken und er hat jeden Stopp auf Facebook gepostet. Du konntest den kompletten Verlauf des Abends über Facebook nachvollziehen. Das war richtig peinlich. Meine Mutter habe ich gebeten, mir bitte nichts auf die Pinnwand zu posten, aber innerhalb von zwei Stunden stand da von ihr ein Video von einem asiatischen Fünfjährigem, das Nothing Else Matters auf der Gitarre spielt.

Sarah, 20, Studentin

VICE: Seit wann ist deine Mutter schon auf Facebook?
Sarah: Länger als ich, seit 2010 etwa. Sie ist jetzt 45.

Weißt du, warum sie sich noch vor dir bei Facebook angemeldet hat?
Ich denke, weil sie in unserer Heimatstadt zum Chor geht, bei dem vieles über Facebook geregelt wird. Genau weiß ich es aber nicht. Wegen mir jedenfalls nicht.

Ist sie eine sehr aktive Nutzerin?
Ja, definitiv. Sehr häufig, wenn ich auf Facebook gehe, sehe ich etwas Neues, das meine Mutter gepostet hat. Da denke ich mir immer, die Rollen sind vertauscht, ich benutze Facebook nur fürs Nötigste.

Was war das Schlimmste, was deine Mutter je auf Facebook gepostet hat?
Bilder mit irgendwelchen Sprüchen, auf denen sie Leute verlinkt. Nach dem Motto: "Ich musste da gerade an dich denken". Das sind nicht wirklich peinliche Sachen, aber ich frage mich immer, ob sie nichts Besseres zu tun hat.

Die Bilder sind der Klassiker. Hattet ihr schonmal Streit wegen eines Posts?
Nein. Wenn ich auf irgendwelchen Fotos oder so vorkomme, fragt mich meine Mutter immer, ob sie das posten darf und ich sage nein. Dann lässt sie das auch.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.