FYI.

This story is over 5 years old.

Eiskalt

Warum geschmolzenes Eis süßer schmeckt als gefrorenes

Ist euch das schon mal aufgefallen?
7.9.15

Mir ist aufgefallen, dass geschmolzenes Eis viel süßer schmeckt als gefrorenes. Dem wollte ich auf den Grund gehen. Warum zum Teufel ist das so? Also habe ich Ernährungsexpertin Nina Peterz kontaktiert, die sich mit solchen Dingen auskennt. Sie meinte, dass die Temperatur, die ein Lebensmittel hat, den Geschmack beeinflusst bzw. wie dieser wahrgenommen wird.

Auf den Punkt gebracht: Der Geschmack hängt von der Temperatur eines Lebensmittels ab, macht ja auch irgendwie ziemlich viel Sinn. Sprich: Zucker wird nicht süßer oder vermehrt sich, wenn kalte Lebensmittel abkühlen, sondern unsere Geschmacksrezeptoren nehmen das nur so wahr. Denn tatsächlich dauert es bei Kälte einfach nur ein bißchen länger bis sich Süße entfaltet.

Kanadische Forscher konnten übrigens bei Zungen-Geschmacks-Experimenten auch noch feststellen, dass Wärme den sauren Geschmackseindruck intensiver erscheinen lässt und Bitteres erst so richtig zur Geltung kommt, wenn es kalt serviert wird.

Ach, und Schärfe ist übrigens eigentlich Schmerz.

Warum wir was schmecken und warum wie immer unsere Mütter an allem Schuld sind, kann man in diesem Interview lesen: Warum du verrottetes Haifischfleisch magst und ich nicht.

Also! Da wir uns eigentlich noch im Sommer befinden, spricht also nichts dagegen, sich noch ein paar Kugeln Eis einzuverleiben und dem Zucker nachzuspüren.