FYI.

This story is over 5 years old.

in your face

Ter Stegen gönnt sich einen laxen Fehlpass und bekommt Schuss voll ins Gesicht

Konkurrent Claudio Bravo ist zu City gewechselt, doch Marc-André will wohl einfach nicht Barças Stammkeeper werden. Oder wie kann man ansonsten seinen x-ten Aussetzer erklären?
29.8.16

Am zweiten Spieltag der Primera División gewann der FC Barcelona mit 1:0 bei Athletic Bilbao. Einer, der das scheinbar verhindern wollte, war Barça-Schlussmann Marc-André ter Stegen. Oder wie will man sich ansonsten sein High-Risk-Abspiel erklären, das fast in einem Gegentor resultierte? Klar, sein Mitspieler hat auch ordentlich gepennt, trotzdem wäre ein guter alter Weidenfeller-Wegdrescher die bessere Lösung gewesen. Wenigstens seine Rettungstat war schön—und Buße zugleich. Ter Stegen hatte übrigens angekommene 50 Pässe gespielt—so viele wie kein Torwart in der Primera Division seit 10 Jahren.

Dabei hat sich sein Mitstreiter Claudio Bravo doch Richtung City verdrückt. Wenn der Ex-Gladbacher noch ein paar Klöpse raushaut, könnte er aber schon bald Barças neuem Keeper Jasper Cillessen beim Kicken zuschauen.