Broadly DK

Die Ära des Push-up-BHs ist endgültig vorbei

Wenig ist schöner, als nach einem langen Tag den unbequemen BH in die Ecke zu werfen. Endlich reagiert auch die Industrie.

von Broadly Staff
04 Februar 2017, 3:00am

Hand auf's Herz: Welche Frau kennt nicht das befreiende Gefühl, abends nach Hause zu kommen und die Häkchen des BHs zu lösen? Shirt drüber, fertig, Feierabend. Zahlreiche Memes im Internet scheinen es zu belegen: Eine große Anzahl an Frauen fühlt sich offenbar tagsüber eingeengt und zelebriert dieses abendliche Ritual. Wir können es kollektiv gar nicht erwarten, das Teil loszuwerden. Warum also tun wir es uns überhaupt an?

Auf den roten Teppichen von den Golden Globes über die SAG Awards konnte man die BHs an einer Hand abzählen. Was vorherrschte, waren natürliche Dekolletés ohne Stütze. Seltsam, hatte doch die britische Vogue gerade im Dezember das Dekolleté für 'out' erklärt. Natürlich kann ein Körperteil nicht 'out' sein. Was gemeint war: vorbei die wattierten, zusammengepressten Brüste, wie sie in den Wonderbra-Jahren – Vorsicht, Wortspiel – gepusht wurden. Stattdessen steht jetzt eine natürliche Brust im Rampenlicht.

Weiterlesen auf Broadly.