FYI.

This story is over 5 years old.

verletzungsrisiko

Der Sanitäter-Attentäter

Stell dir vor, du bist Sanitäter in der 2. griechischen Liga, dein Team liegt zurück und du sollst einen Simulanten vom Platz tragen. Was machst du? Du schmeißt ihn auf die Trage, gibst ihm drei Kopfnüsse und ziehst entnervt von dannen.
19.10.15

Mit diesem Sanitäter ist nicht gut Kirschen essen, wenn er der Meinung ist, du würdest nur simulieren. Dann nämlich wird aus dem Sanitäter auch schon mal ein Attentäter.

Bei einer Zweitligapartie in Griechenland zwischen AE Larisa und Ergotelis schaffte es ein Sanitäter beim Stand von 0:1 aus Sicht der Heimmannschaft, den verletzten Gästespieler Leonardo Koutris beim Abtransport Richtung Seitenaus gleich zweimal fallen zu lassen (beim zweiten Mal gab es außerdem einen ordentlichen Kopfstoß on top). Am Spielfeldrand angekommen ließ er dann auch noch die Trage unsanft zu Boden purzeln.

Dem Sanitäter dabei keine Absicht zu erstellen, würde bedeuten, das Video nicht zu Ende geschaut zu haben. Denn in dessen Gesichtsausdruck stand so viel Verachtung in Richtung Koutris geschrieben, dass es im Grunde keine weitere Lesart zulässt. Der musste übrigens kurz nach der Szene tatsächlich ausgewechselt werden und von der Seite aus miterleben, wie seine Mannschaft durch zwei späte Gegentore noch mit 1:2 verlor.

Weil das Video trotz des unsportlichen Sanitäters verdammt nochmal köstlich ist, haben wir hier ein paar Screenshots für euch: