Anzeige
Tech

Ein ehemaliger Polizist räumt als Sheriff 'GTA Online' auf und Twitch ist begeistert

Fünf Jahre lang war er im wirklichen Leben Polizist. Das hat ihm offenbar nicht gereicht: Nun sorgt Sheriff Eli auch in der lasterhaften Welt von Los Santos für Ordnung und ahndet sogar Bugs.

von Gregor Thomanek
23 Mai 2017, 11:08am

Screenshot: YouTube

Sheriff Eli bricht alle Regeln, indem er sich peinlich genau an sie hält. Der selbsternannte Polizist patrouilliert seit mehreren Wochen durch die gesetzlose Welt von GTA Online, immer auf der Suche nach Verbrechern, immer live auf Twitch.

Tagtäglich klinken sich Tausende Spieler in diese Parallelwelt ein, um in Los Santos Banken zu überfallen, mit Autos von Brücken zu springen oder sich gegenseitig über den Haufen zu schießen, kurz: Um all das zu tun, was in der Realität unmöglich wäre. Sheriff Eli ist die personifizierte Antithese dieses eskapistischen Grundgedanken – und damit aktuell einer der populärsten GTA-Streamer überhaupt.

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Dabei ist der Gamer längst nicht der einzige virtuelle Cop auf den Straßen von Los Santos. Bereits seit mehreren Jahren zieht eine kleine Polizisten-Community durch GTA Online, oft mithilfe spezieller Mods wie FiveM. Während seine Kollegen aber nur halbherzig bei der Sache sind, bleibt Eli Thompson seinem selbstauferlegten Charakter als bierernster Gesetzeshüter stets absolut treu und generiert damit fünfstellige Zuschauerzahlen pro Video. Streng folgt er polizeilichen Richtlinien und verhält sich möglichst so, wie es auch echte Sheriffs tun würden. Selbst Bugs baut der Twitch-Streamer in seine Show ein: In einer seiner Übertragungen zieht er einen computergesteuerten Fahrer aus seinem Auto, der unaufhörlich ein anderes Fahrzeug rammt, um ihn anschließend die volle Härte des Gesetzes spüren zu lassen.

Wenn ein GTA-Online-Spieler weiß, wie typische Polizeiarbeit aussieht, dann er: Fünf Jahre war Thompson selbst Polizist, bevor er aus finanziellen Gründen ausstieg. Heute fließt sein Hintergrundwissen in die Livestreams ein; häufig plaudert der frühere Gesetzeshüter aus dem Nähkästchen und erklärt etwa, nach welchem Muster an Polizeihubschrauber montierte Kameras arbeiten.

Bevor er seinen eigenen Kanal startete, trat er mit seinem virtuellen Alter Ego in Livestreams anderer Gamer auf. Aufgrund seiner einzigartigen Rolle baute er schnell eine große Fangemeinde auf, die schließlich 14.000 US-Dollar für ihren Helden sammelte. Vom Geld kaufte sich Thompson einen leistungsfähigeren PC und startete seinen eigenen Twitch-Account, auf dem er inzwischen regelmäßig stundenlange Sessions überträgt, nicht selten mit mehr als 10.000 Zuschauern.

Die Kameradschaft und Brüderlichkeit habe ihm an seiner ehemaligen Arbeit stets besonders imponiert, erzählt er gegenüber dem Gaming-Magazin Kotaku – und genau diese Werte findet er nun in seiner treuen und stetig wachsenden Twitch-Community. "Ich bin nur hier, weil ich von absoluten Profis umgeben bin, die einander unterstützen", schwärmt der Gamer. "Nach all der Unterstützung, die ich erfahren habe, konnte ich all die Beteiligten einfach nicht enttäuschen."

Es scheint, als könne auch eine gesetzlose Welt wie die von GTA Online nicht auf einen aufrichtigen Sheriff verzichten.