Anzeige
Broadly

Die dümmsten Gründe, aus denen sich Paare gestritten haben

Zusammen sein bedeutet Kuscheln, Kochen und süße Pärchenselfies? Diese Geschichten beweisen das Gegenteil.

von Sophie Saint Thomas
13 September 2016, 6:15am

Photo by Jovo Jovanovic via Stocksy

Wenn du in deinem Leben Liebe, Sex und Partnerschaft erfahren möchtest, dann musst du mit den nie ganz planbaren Kämpfen auch um noch so unwichtige Details des Abenteuers Lebens klarkommen. Meine aktuelle Beziehung ist dafür ein ganz gutes Beispiel: Wir waren noch nicht solange zusammen und haben versucht, das Familien-Spaghetti-Saucen-Rezept nachzukochen. Wie die Tomatensauce so vor sich hin kochte, haben wir uns gedacht, dass wir doch Zeit für einen Quickie hätten. Dem war nicht so. Eine Stunde später war die Sauce verbrannt, keiner von uns beiden ist gekommen und weder unser Abendessen noch der Sex waren befriedigend. Was uns an diesem Abend aber auf jeden Fall zum Kochen gebracht hat, war unser Streit darüber, wer denn nun dafür die Verantwortung trägt.

Manchmal streitet man sich im Affekt, weil man geil und hungrig ist. Und manchmal bietet auch so eine Lappalie wie ein verbranntes Abendessen eine willkommene Ausrede, um die Wut, die sich über Monate aufgestaut hat, herauszulassen. „Streitereien wegen Lappalien sind oft ein Symptom für unerfüllte Bedürfnisse, tiefsitzende Ängste oder Unsicherheiten und nicht ausgesprochene Gefühle", sagt uns die Beziehungsexpertin Effy Blue. „Statt unser Bedürfnis nach Ordnung und Struktur ernst zu nehmen und diese Dinge von unserem Partner einzufordern, brechen wir einen Streit über Toilettenpapier vom Zaun. Statt unsere Enttäuschung über einen verpassten Geburtstag mit uns selbst auszutragen, tragen wir die Konflikte mit denjenigen aus, die den Müll rausbringen müssten, um unseren Schmerz zu verstecken."

Da scheint etwas Wahres dran zu sein. Aber wie wir alle wissen: Die Missgeschicke der anderen laden immer besonders gut zur Reflexion ein. Deswegen präsentieren wir dir die dümmsten Gründe, warum sich Pärchen gestritten haben.

Mehr lesen: Wie man eine Beziehung mit mehreren Männern führt—und glücklich wird

Christina

Es war mein letztes Jahr auf der Uni. Ich habe in der Hauptstadt vom US-Bundesstaat Maryland studiert und die Parteizentrale der Republikaner von Maryland ist in das Gebäude nebenan gezogen—ein altes, geschichtsträchtiges Haus. Vor ihrer Zentrale haben sie eine lebensgroße, bronzefarbene Statue von einem lächelnden und winkenden Ronald Reagan aufgestellt. Aus bestimmten Blickwinkeln betrachtet sah es so aus, als ob Reagan die Hand zum Hitlergruß streckt. Zu der Zeit hatte ich eine ziemlich toxische Beziehung. Er und ich haben ständig darüber gesprochen, wie sehr diese Statue Augenkrebs verursacht. Eines Abends haben wir angefangen zu streiten, weil ich nicht zum Therapeuten gegangen bin (wie schon gesagt: eine toxische Beziehung). Wir haben vorübergehend Frieden geschlossen, weil wir zu einer Party mussten. Nach der Party sind wir nach Hause gelaufen und er hat sich wieder in Rage geredet. Wir sind an der Pateizentrale der Republikaner vorbeigelaufen und plötzlich rennt er die Stufen herauf und schmeißt die Statue mit einer schnellen Bewegung um. Ich war ziemlich betrunken und bin augerastet. Ich bin in meine Wohnung gerannt, habe die Glastür verriegelt und ihn durch die Tür angebrüllt, dass er einem „Menschen" doch nicht so etwas antun könne. Als ich am nächsten Morgen aufgewacht bin, stand er mit zwei Flaschen Powerade in meinem Schlafzimmer. Ich weiß bis heute nicht, wie er in die Wohnung gekommen ist.

Nathan

Einmal wurden die SMS zwischen meiner Frau und mir in der falschen Reihenfolge geschickt. Es hat so ausgesehen, als ob wir uns absichtlich dumm anstellen, um den anderen zu provozieren. Als ich später nach Hause gekommen bin, habe ich sie angefahren: „Bist du bescheuert, Kat? Ich wollte einfach nur wissen, was du zum Abendbrot essen willst. Was ist dein Problem?" Sie meinte nur: „Ich? Du bist doch derjenige, der nicht auf meine Fragen eingegangen ist!"

Sable

Ein Ex ist mal in Tränen ausgebrochen, weil ich ihn gefragt, was ihn stört. Er hatte sich davor komisch verhalten. Er hat sich ernsthaft Sorgen darüber gemacht, dass uns nicht die gleichen Bücher und Filme gefallen, denn „das wäre alles, was langfristig eine Beziehung trägt". Er hat außerdem Angst davor gehabt, dass ich zunehme und dass er mich dann nicht mehr körperlich attraktiv finden kann. Ich snacke eben gerne.

Wir haben drei Monate danach Schluss gemacht. Aber nicht ohne dass er seinen Trennungsmonolog aus einem Podcast geklaut hat. Wenn ich es nochmal erleben würde, würde ich wahrscheinlich wieder genauso handeln. Ich bin einfach ganz langsam mit dem Gesicht zu ihm rückwärts aus dem Raum gegangen. Ich bin echt stolz darauf, dass ich mir ganz in Ruhe die zwei Sachen, die von mir bei ihm rumlagen, geschnappt und gesagt habe: „Bussi. Ciao. Schönes Leben", nachdem ich begriffen hatte, was hier gerade passiert und dass der Typ ‚Radiolab' zitiert.

Ich hatte durch seinen Ton das Gefühl, dass er denkt, dass ich dumm bin, weil ich kaum Schuhe habe und dass die Schuhe, die ich habe, scheiße sind.

Zach

Als ich letztes Jahr Halloween nach Hause gekommen bin, habe ich mir einen kleinen Kürbis von den Treppen meiner Nachbarn geschnappt, ihn unter meinem T-Shirt versteckt und ihn auf unseren Wohnzimmertisch gepackt. Als meine Freundin das kurze Zeit mitbekommen hat, habe ich so getan, als ob der Kürbis schon immer dagestanden hat, als wir vor zwei Jahren eingezogen sind. Der Streit über die „Täuschung" dauerte bis zum Sonnenaufgang.

Mehr lesen: „Das ist das Gegenteil von Liebe"—warum Dating keinen Spaß mehr macht

Patrick

Ich bin mit der Frau, die ich damals regelmäßig gedatet habe, zum Brunch gegangen und wir haben zwei Kaffee bestellt. Die Kellnerin hat uns gefragt, ob wir lieber zwei große oder zwei kleine Kaffee wollen. Ich hatte einen Kater und wollte unbedingt einen großen Kaffee, also sagte ich: „Groß". Wir haben die Karte danach studiert und wir hatten schon ein komisches Gefühl in der Magengegend, weil alles ziemlich teuer aussah. Dann kam endlich die Kellnerin zurück und hat uns jeweils Kaffee in der Größe einer kleinen Kaffeemaschine gebracht—für 16 Euro pro „Tasse". Ich habe darauf bestanden, dass wir sofort gehen, ohne zu bezahlen. Meine Freundin ist total sauer geworden und hat mich noch auf der Straße angeschrien.

Dina

Die Beziehung zu meinem Freund war im Allgemeinen recht angespannt, weil er sich ständig unterschwellig über mein Outfit lustig gemacht hat—und das sogar schon zu Beginn unserer Beziehung. Dass mich das sehr verunsichert hat, hat ihn nie interessiert. Vor ein paar Wochen hat sich ein Kneipenabend dem Ende zugeneigt und ich hatte richtig schlimme Blasen von meinen Schuhen. Auf dem Weg zur U-Bahn habe ich mich darüber beschwert, wie sehr meine Füße wehtun und dass ich ja allgemein kaum Schuhe hätte. Anstatt verständnisvoll und nett zu reagieren und mir zu sagen, wie schön ich bin, und dass es eine Schande ist, dass meine Füße wehtun, hat mein Freund das gesagt: „Du brauchst neue Schuhe, seitdem wir zusammen sind. Kauf dir einfach welche!" Er hat nur gelacht, ich bin aber ausgerastet. Ich hatte durch seinen Ton das Gefühl, dass er denkt, dass ich dumm bin, weil ich kaum Schuhe habe und dass die Schuhe, die ich habe, scheiße sind. Also habe ich mich den ganzen Nachhauseweg darüber aufgeregt, wie er denken kann, dass er mir intellektuell überlegen ist, nur weil er auf ‚Menswear' steht. Ja, vielleicht war der Streit meine Schuld.


Titelfoto: Vladimir Kudinov | Pexels | CC0

Tagged:
Dating
Hass
Streit
Umfrage
Liebe
gesellschaft
Broadly Sex
Broadly Dating
Broadly Relationships
Broadly Culture