Die dümmsten, dämlichsten und sinnlosesten Wortmeldungen zum Weltfrauentag
Foto von Ryan Cryar via Unsplash; Screenshots wie Twitter, Facebook und veganblog.de
Popkultur

Die dümmsten, dämlichsten und sinnlosesten Wortmeldungen zum Weltfrauentag

Haben wir schon erwähnt, dass all diese Äußerungen ziemlich, ziemlich dumm sind?
8.3.18

Wir wollen gar nicht lange um den heißen Brei reden. Es ist Weltfrauentag und das bedeutet neben dummen Wortmeldungen eigentlich nur eines: dumme Wortmeldungen.

Bumsti und Basti, die Frauenversteher

Auch wenn Bundeskanzler Sebastian Kurz nicht gerade dafür bekannt ist, generell gerne Stellung zu irgendetwas zu beziehen, hat er uns zum Weltfrauentag anstatt mit einer völlig unnötigen Rose mit diesem noch viel unnötigeren Tweet beschenkt.

Wir fragen uns nicht nur, ob Sebastian Kurz weiß, wie Hashtags funktionieren, sondern auch, ob er sich in letzter Zeit einmal mit #Frauenministerin #Juliane #Bogner-#Strauß unterhalten hat. Ebendiese posaunt nämlich des öfteren stolz herum, dass sie das Frauenvolksbegehren nicht unterschreibt. Oder um es mit der Antwort einer Userin zu sagen: Ha. Ha. Ha.

Natürlich hatte auch Vizekanzler Heinz-Christian Strache eine spannende Wortmeldung für uns in peto, in der er betont, wie supertoll und stark die Powerfrauen in diesem Land so sind.

Sein Statement, dass sich die FPÖ auch weiterhin mit voller Kraft für Frauenrechte einsetzen wird, hat uns dann doch ein bisschen überrascht. An dieser Stelle möchten wir auf diesen, diesen und diesen Artikel verweisen.

Der Einsatz der FPÖ für Frauenrechte anhand eines Praxisbeispieles

Erinnert ihr euch noch, als ihr vor zehn Sekunden gelesen habt, dass die FPÖ sich weiterhin für Frauenrechte einsetzen möchte? Falls ihr jetzt schon alles anzünden möchtet – es wird noch besser: Via WhatsApp verschickte die FPÖ ein Statement zum Thema Frauenpolitik. Auf dem Bild dazu wird die ehemalige Frauenministerin absichtlich unvorteilhaft gezeigt.

"Wann ist Weltmännertag?"

Ich frage euch: Wer kümmert sich heutzutage eigentlich noch um die Männer? Wer schenkt den Männern einmal im Jahr preislich reduzierte Rosen, bereitet ihnen mit Putzmitteln eine große Freude oder wünscht ihnen alles Liebe zum geringeren Verdienst oder der bevorstehenden Altersamut? Richtig: Niemand!

P.S.: Weltmännertag ist am 3. November, ihr Krachbirnen.

Das "andere Geschlecht"

Die Presse veröffentlichte ein Quiz zum Weltfrauentag, in denen Fragen zum "anderen Geschlecht" gestellt werden. Wer damit exklusiv als Leserschaft angesprochen werden soll, ist klar: Männer. Wer mit dieser Formulierung als "anders" dargestellt wird, auch: nicht die Männer. Vielleicht haben wir die Presse und ihre Leserinnen ja überschätzt. Vielleicht kennt die Presse ihre Leserinnen aber auch nur ziemlich gut und weiß, dass ihre Zielgruppe ohnehin nur aus weißen, alten Männern besteht.

"Frauenrechte schön und gut, aber bitte nur für 'unsere' Frauen!"

Dieser Vater kommentiert unter das inspirierende Strache-Posting, dass auch er als Vater natürlich auf der gleichen Linie sei und "junge Österreicherinnen mit österreichischem Hausverstand" toll seien. Dass es überaus nett wäre, wenn er sich auch für Frauen, die nicht aus einem seiner Spermien entstanden sind, einsetzen würde, hätten wir ihm natürlich längst mitgeteilt, wären wir auf Straches Facebook-Page nicht blockiert worden. Dass Menschen, die Straches Posting total super finden, sich lediglich für "unsere Mädels" starkmachen wollen, wundert uns leider überhaupt nicht.

"Der Frauentag ist ein kommunistischer Feiertag!"

¯\_(ツ)_/¯

Weil ich ein Mädchen bin!

Dass die aktuelle BIPA-Kampagne mehr als fragwürdig ist, dürfte mittlerweile auch der letzte Mensch mitbekommen haben. Dass uns die Aktion zum Weltfrauentag dennoch überrascht, überrascht uns ein bisschen. BIPA bietet zum Weltfrauentag jedenfalls einen Rabatt auf Wasch-, Putz- und Reinigungsmittel an und illustriert das Ganze mit einem extrem schmutzigen Mann, der zur Feier des Tages dankenswerterweise einfach mal mitanpackt. Unsere Thoughts and Prayers gehen raus an dich, tapferer Mann. Danke für alles!

"Alles Gute zum Weltfrauentag, hier ein Schminkspiegel!"

Am Innsbrucker Bahnhof wurden zum Weltfrauentag Schminkspiegel verteilt. Denn wer legt schon Wert auf gleiche Rechte, wenn sie auch einfach nur geil aussehen kann? Vielleicht haben die Administratoren der Seite in der Zwischenzeit ja bemerkt, wie dumm das Ganze ist, denn das Ursprungsposting ist mittlerweile gelöscht.

"Käse ist sexistisch!"

Obwohl alle Wortmeldungen in diesem Artikel aus dem österreichischen Eck des Internets stammen, verdient dieser Artikel eine Sondererwähnung. Der heißeste aller Hot Takes zum Weltfrauentag stammt von veganblog.de und beschäftigt sich mit der Frage, ob Käse sexistisch ist. Wahrscheinlich habt ihr ein bisschen Recht, liebe Veganer. Aber allein die Bebilderung des Artikels lässt uns im Strahl kotzen.

Verena auf Twitter: @verenabgnr

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Twitter.