Anzeige
Tech

Video: Bastler verwandelt 1981er-Honda in elektrischen Hot Rod

"Nachdem ich alles durchgerechnet hatte, merkte ich: Das Auto wird jede Menge Power haben."

von Motherboard Staff
12 Februar 2019, 10:11am

Bild: Motherboard

Wenn eine Sache fest zur US-amerikanischen Kultur gehört, dann das Restaurieren und Aufmotzen alter Autos. "Ich wollte herausfinden, was die Zukunft des Hot Rods ist", sagt Bastler Jim Belosic, der Erschaffer des ersten "Teslonda", eine Mischung aus Tesla und Honda.

"Die Definition vom Bauen eines Hot Rods lautet: Du nimmst etwas, das langweilig und schnöde ist, und macht es zu etwas, das aufregend und schnell ist", erklärt Belosic. Das "Langweilige", für das sich der Bastler entschieden hat, waren ein Honda Accord aus dem Jahr 1981 und Bauteile eines Teslas. Das "aufregende" Ergebnis ist der Teslonda, ein Elektroflitzer in 80er-Optik, der problemlos bei einem Remake von Zurück in die Zukunft zum Einsatz kommen könnte.

Belosic feiert seinen Teslonda auch als einen Beweis dafür, dass Menschen inzwischen sogar Elektromotoren überall einbauen können – dank neuer Kenntnisse über diese moderne Technologie.

"Ich habe viele schnelle Autos", sagt Belosic. Aber der Teslonda würde sie alle in den Schatten stellen. "Nachdem ich alles durchgerechnet hatte, merkte ich: Das Auto wird jede Menge Power haben." Ob Belosic sich sicher ist, dass er mit dem Wagen wirklich auf die Straßen darf? "Ziemlich."

Folgt Motherboard auf Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter

Tagged:
tech
Motherboard
video
Hacking
Autos
honda
Elektromobilität