News

Besser als Fußball: FC Bayern-Spieler drehen mit Mini-Videos zum Grammy gerade komplett durch

Mats Hummels rappt Böhmermann, David Alaba singt mit Jerome Boateng zu Michael Jackson.

von Tamara Güclü
29 November 2017, 2:26pm

Die Verleihung der Grammys, so was wie die Champions League der Musik, steht bevor und am Dienstag wurden sämtliche Nominierungen für die Awardshow Ende Januar 2018 bekannt gegeben. Als Favoriten gelten unter anderem Jay Z für sein Album 4:44, Kendrick Lamar mit Damn und Childish Gambino mit Awaken, My Love!

Die Champions League der Musik? Das nahmen sich die Spieler des Fußballvereins Bayern München zum Anlass, sich mal wieder so richtig kreativ zu betätigen. Sie würden ebenfalls in Kürze ihre Nominierungen abgeben, twitterte die US-Version des offiziellen FCB-Accounts daraufhin.

Es folgten sieben Videos, in denen Stars wie Mats Hummels, David Alaba und Jerome Boateng Songs bekannter Interpreten lipsyncten. In real existierenden Kategorien verleihen sie dabei ihren persönlichen Lieblingsinterpreten und deren Hits ihre ganz persönliche Auszeichnung.

Mats Hummels kürt dabei passend den Song "Blasserdünnerjunge macht sein Job" von Jan Böhmermann in der Kategorie "Best Rap Song" zum Sieger.

Jerome Boateng und David Alaba feiern zusammen zu Michael Jacksons Klassiker "Rock With You" in der Kategorie Best Pop Duo/Group Performance. Richtiger Turn Up, hier!

Auch der kolumbianische Mittlefeldspieler James Rodríguez zollt seinem Landsmann, dem Sänger Maluma, Tribut in der Kategorie "Best Latin Pop Song" für dessen Schmachtfetzen "Felices Los Cuatro".

Der klare Held dieser FC-Bayern-Grammy-Parade ist allerdings: David Alaba. In insgesamt fünf der sieben Videos sieht man den Österreicher mal wieder voll in seinem gefühlt liebsten Element abseits des Fußballrasens: dem ungehemmten Mitsingen. Badass-Stylo-Outfits inklusive.

Schon vor über einem Jahr bewies der Spieler in einem Facebook-Live-Video auf seinem eigenen Account, dass er nicht nur exzellent und vielseitig kicken kann, sondern auch Plan von guter Mucke und skurriler Unterhaltung hat. Damals durfte man ihm über 45 Minuten lang dabei zusehen, wie er mit seinen Kumpels zu Songs wie "Panda" von Desiigner und Kanye West "Father Strech My hands Pt.1" bouncte und seinen Millionen Fans seine aktuelle Playliste vorstellte, während seine besten Freunde sich vor Lachen wegschmissen.

Der US-Account des deutschen Rekordmeisters ist übrigens bekannt für seine Gags. Im Gegensatz zum deutschen Pendant, wo es deutlich gemäßigter zugeht, erlauben sich die Macher seit seinem Start im Januar 2015 hier immer wieder mal Scherze. Zum Beispiel als ein Fan von Manchester United im Februar 2017 diesen Freudes-Dab (kein Scheiß!) von Alaba und Ribéry kritisierte:

Twitter: @Ma7tial

Der Konter ließ nicht lange auf sich warten:


Solange dabei solche Perlen wie diese Reaktion oder die Grammy-Videos rauskommen, haben wir nichts einzuwenden gegen derartige Promo-Moves des Fußballvereins.

Folge Noisey auf Facebook, Instagram und Snapchat.