Stripper teilen ihre Vorstellungen vom perfekten Publikum
All photos by Amy Lombard

FYI.

This story is over 5 years old.

Feminisme

Stripper teilen ihre Vorstellungen vom perfekten Publikum

Diese Stripper sagen dir, wie der Hase läuft.
6.11.16

Jeden Abend strippt in dem schlossartigen Excalibur Hotel and Casino in Las Vegas eine Gruppe australischer Männer für Frauen. Sie nennen sich Thunder From Down Under. Die Männer sind alle durchtrainiert, doch sie sehen unterschiedlich aus, mit rasierten Achselhöhlen oder haariger Brust. Sie reißen sich zu Songs wie „They Don't Care About Us" von Michael Jackson oder „Party Rock Anthem" von LMFAO die Kleider vom Leib.

Anzeige

Am Ende jeder Show bringt einer der Männer eine ältere Frau auf die Bühne. Als ich die Vorführung besuche, holt ein Tänzer namens Kurt eine alte Frau in Lederstiefeln und einem T-Shirt mit der Aufschrift „CHIC HAPPENS" vors Publikum. „Pony" von Ginuwine wird gespielt und Kurt stellt sich über sie. Er greift ihr an die Brüste; sie winkt ihn heran. Er gibt ihr einen Zungenkuss, nimmt ihre Hand und steckt sie in seine Hose.

Obwohl die Show mit einem Video von Gene Simmons beginnt, in dem er die Tänzer als „männliche Stripper" bezeichnet, erzählt mir die Publizistin der Show, Penny, dass die Männer sich als „Performer, die strippen" verstehen. Penny ist eine ältere Frau mit rotem Haar. Sie erzählt mir Backstage, sie habe früher als investigative Journalistin gearbeitet, als Las Vegas in den Händen der Mafia war.

Die Männer sitzen in schwarzen Tanktops und hautengen Jeans um mich herum, weswegen ich kaum Aufmerksamkeit für Penny habe, die mir erzählt, mit welchen Wohltätigkeitsorganisationen die Gruppe bereits gearbeitet hat. Ich sehe mir die Hintern der Australier an, doch da ich Journalist bin, scheint meine Lust eher unangebracht, also frage ich sie stattdessen, wie sich das Publikum bei einer Show mit nackten Männern verhalten soll.

Zieh dich an wie eine Junggesellin

„Es gibt keinen Dresscode, aber wenn du mit einem Junggesellinenabschied da bist oder Geburtstag hast, dann solltest du eine Schärpe tragen, die das verkündet, denn das macht es uns leichter. Wir sind komplett interaktiv. Wir bringen Frauen auf die Bühne, also trag eine Schärpe auf der steht ‚21. Geburtstag', oder was auch immer."

Anzeige

—Matthew

Greife nicht nach den Familienjuwelen

„Ich erlaube ihnen nicht, meine Familienjuwelen anzufassen. Es ist jetzt auch nicht so, als hätte ich ihre Finger gerne zwischen meinen Pobacken, aber in den Hintern kneifen ist schon in Ordnung. Du kannst es ja auch nicht aufhalten, wenn es schon passiert. Wenn sie hingreifen, kannst du kaum etwas anderes tun, als ‚Danke' sagen und weitermachen."

—Aidan

Nicht blitzen

„Es ist immer ein bisschen ein Schock: Du rennst durch die Menge und auf einmal siehst du, dass irgendein Mädel [ihre Brüste zeigt]. Du weißt nicht so recht, was du machen sollst. Blitzer sind eigentlich die Schlimmsten, aber es gibt eben nichts, was man in so einer Situation tun kann."

—Aidan

Bring deinen Mann mit

„Es war unser erstes Jahr mit einer permanenten Show in Las Vegas, und wir hatten ein älteres Paar, das in den Achtzigern war. Meist bringt am Ende unserer Shows unser Moderator eine Seniorin auf die Bühne und führt noch einen kleinen Tanz auf. Es ist sehr zahm, doch das Publikum liebt es. Der Herr war also zur Toilette gegangen, und der Moderator brachte die Frau auf die Bühne. Als der Mann zurückkam, sah er zu seinem Entsetzen seine Frau auf der Bühne. Er ging zur Bühne und machte Anstalten, handgreiflich zu werden. Es war ein ziemlich denkwürdiger Moment, denn es war lustig, aber es war auch ein Beweis, dass es noch Ritterlichkeit gibt. Nach all den Jahren hatte er noch so eine Leidenschaft für seine Frau, denn sie war seine Seelenverwandte. Sie hatten so viel zusammen durchgemacht. Es war sehr rührend.

Anzeige

Mehr lesen: „Das ist nur was für starke Männer": Fotos von der Pole-Dance-Weltmeisterschaft

Die meisten Männer, die zur Show kommen, amüsieren sich sehr gut, weil es überhaupt nicht so ist, wie sie erwarten. Und das ist wahrscheinlich auch das größte Kompliment für uns! Männer haben viel Energie und viel Spaß, und das färbt ab. Die Typen kommen nach der Show zu uns und sagen: ‚Ich bin mit meiner Frau hier, aber ich hatte so viel Spaß dabei, die Reaktionen der Frauen zu beobachten. Es war so lustig.' Das ist die typische Reaktion der Männer."—Matthew

Benimm dich nicht wie ein(e) Australier(in)

„Australien ist viel vulgärer und aggressiver. Hier gehen sie zwar mit, aber es ist viel höflicher. Das ist meine Erfahrung, denn ich war schon bei den australischen Shows von Thunder From Down Under, und hier wird definitiv weniger geschrien."

—Kurt

Verliebe dich

„Ich denke, wenn man sich verliebt, dann verliebt man sich eben. Diese Jungs machen hier im Sommer im Excalibur 13 Shows die Woche, und im Winter wöchentlich 9 Shows. Das hier ist ihr Leben. Wenn sie nicht auf der Bühne stehen, sind sie im Fitnessstudio. Wenn sie nicht trainieren, machen sie Promotion. Wenn sie nicht Promotion machen, sind sie bei Meetings oder Proben. Oft arbeiten sie 70 Stunden die Woche. Wie alle Menschen lernen sie eben dort Leute kennen, wo sie am meisten Zeit verbringen. Es passiert."

—Matthew

Bloß nicht die Tänzer kratzen

Anzeige

„Es ist mir und einem anderen Typen schon passiert. Es ist viel Blut geflossen. Wir haben eine Show in Kanada vor 5.000 Frauen gehabt. Es gibt Stellen, da läuft ein Song und wir rennen dann bis ganz hinten durchs Publikum, damit auch alle mal nah an uns dran sein können und vielleicht auch eine Umarmung abkriegen. Ich habe eine Frau umarmt und sie hat einfach nicht losgelassen, und hinterher war mein Rücken blutig gekratzt."

—Kurt

Schubse die Tänzer nicht vom Tisch

„Wenn du auf einem Tisch stehst oder so, dann ziehen oft Frauen an dir, und das ist einfach scheiße. Sorry für den Ausdruck, aber aus ihrer Sicht wollen sie uns einfach mal einen Klaps auf den Po geben, während es aus unserer Sicht darum geht, nicht von einem Tisch geschubst zu werden."

—Aidan

Sei beschwipst

„Es kommt darauf an, wie du betrunken so drauf bist. Wenn du zu einer lauten, unausstehlichen Idiotin wirst, dann trink bitte nicht so viel. Drei oder vier Drinks bei der Show machen schon Spaß. Bei der Menge hat man als Frau einen ordentlichen Schwips, aber liegt auch nicht kotzend am Boden. Trink genug, um Spaß zu haben, aber sei kein Idiot."

—Aidan

Sei ein Fan

„Es gibt eine Dame, die 86 oder so ist, und sie kommt jeden Monat eine ganze Woche am Stück. Und ich meine, sie kommt wirklich zu allen Shows in dieser Woche, selbst wenn es zwei oder drei am Tag sind. Ich bin hier seit sieben Jahren, und sie ist wahrscheinlich schon bei mehr Show gewesen als ich. Wenn du Geburtstag hast, kommt sie an deinem Geburtstag. Sie weiß, wann wir alle Geburtstag haben und schickt uns Karten. Es gibt Fans, die oft kommen und die wir ständig sehen, und dann gibt es solche, die nur einmal im Jahr kommen können oder die kommen, um die tourenden Jungs zu sehen, wenn die dabei sind."

Anzeige

—Aidan

Sei einfach sanft

„Es ist eine komplett interaktive Show. Wir begeben uns ins Publikum. Die Mädchen grabschen uns an. Seid einfach sanft zu uns."

—Matthew

Folgt Broadly bei Facebook, Twitter und Instagram.