Foto: imago | Manngold

Die bizarre Nebentätigkeit des Moderators Hans Meiser

Bei Böhmermann spielt er den Bundespräsidenten, online verbreitet er rechte Verschwörungstheorien.

|
Mai 16 2017, 2:22pm

Foto: imago | Manngold

Er schimpft über die "versiffte Systempresse" und die "Muselmänner", er will AfD wählen und wünscht sich einen "charismatischen Führer" – der "kleine Mann" aus dem Neo Magazin Royale ist ein Rechtspopulist aus dem Bilderbuch. Genau deshalb hat Jan Böhmermann ihn auch erfunden: damit er sich gründlich mit ihm streiten und dabei zeigen kann, wie absurd und gefährlich diese Ideen sind.

Für die Rolle des "kleinen Mannes" hat Böhmermann ein Fernseh-Urgestein verpflichtet, den ehemaligen RTL-Nachrichtensprecher Hans Meiser. Für den ist die Rolle perfekt: Der 70-Jährige ist bekannt für sein Temperament, den wütenden alten Mann nimmt man ihm sofort ab. Aber während das Publikum und Böhmermann sich über den dauerschimpfenden Meiser amüsieren, muss man sich fragen, ob er dafür wirklich in eine Rolle schlüpfen musste. Oder, ob er das alles vielleicht sogar ernst gemeint hat.


Auch bei VICE: Rise of the Right - Marching in Europe's Largest Nationalist Event


Denn Meiser, der im Neo Magazin mittlerweile die Rolle des Bundespräsidenten "Hans Meiser Steinmeiser" übernommen hat, hat noch einen anderen Job als Moderator: Wie ein Verschwörungs-Watchblog entdeckt hat, ist er das neue Gesicht der Verschwörungs-Seite "Watergate.tv".

So seriös sieht das aus. | Screenshot von Facebook

Watergate.tv bezeichnet sich in seinem Impressum als "investigatives Redaktionsnetzwerk". Die Inhalte haben mit echtem Journalismus aber wenig zu tun. Die Videos, die Hans Meiser dort einspricht, tragen Titel wie "11 Gründe für Deutschlands baldigen Untergang", "Weißkittelmafia verhindert weitere Krebsheilung!" oder "Europa vor dem 3. Weltkrieg? Faktenlage erschüttert!". Die Inhalte sind entsprechend. Mit einer Mischung aus Übertreibung, Andeutungen und Hysterie schürt Watergate.tv Angst und macht Stimmung gegen "die da oben": Politiker, Konzerne, dunkle Mächte wie die Bilderberger – alle arbeiteten am Untergang Deutschlands. Natürlich darf auch eine Prise esoterischer Antisemitismus nicht fehlen. Der neue französische Präsident Emmanuel Macron wird auf der Seite als "Rothschild-Marionette" bezeichnet, die "in das Amt des Präsidenten gesteuert" worden sei. In Form und Inhalt unterscheiden sich die Videos kaum von anderen Größen der Verschwörungs-Szene wie klagemauer.tv oder dem KOPP-Verlag – nur, dass hier eben Hans Meiser die Videos einleitet.

"Weißkittel-Mafia verhindert weitere Krebsheilung" | Screenshot von Facebook

Watergate.tv wirbt dann auch kräftig mit dem "TV-Urgestein" Meiser: "Politische Berichterstattung, Investigativer Journalismus und die Medienwelt sind seine Spezialgebiete" (sic!), heißt es auf der Profilseite des Moderators. "Er kennt die Einflussfaktoren, die Meldungen bestimmen und manipulieren."

Dabei hat Meiser selbst nur eine Handvoll Videos komplett eingesprochen – vor vielen anderen taucht er bloß einmal kurz am Anfang auf, um ernst in die Kamera zu starren und sein Sprüchlein aufzusagen: "Mein Name ist Hans Meiser und das ist Watergate.tv – die Jagd nach der Wahrheit." Danach übernimmt eine andere Stimme, um uns zu erklären, dass "Geheimpläne der USA" uns mit Genfood "zu Versuchskaninchen" gemacht haben. Oder, dass das FBI und die CIA im Verdacht stehen, Terror-Anschläge in Deutschland zu planen.

Meisers Kollegen bei Watergate.tv sind in der echten Welt nicht so bekannt wie er, dafür aber schon sehr lange in der Verschwörungszene aktiv: Die Brüder Michael und Guido Grandt haben beide schon mehrere Bücher beim berüchtigten KOPP-Verlag veröffentlicht, den die FAZ ein Sammelbecken für "Ufologen, Rechtsextreme und Verschwörungstheoretiker" nennt. (Buchtitel der Gebrüder Grandt: "Die Grünen. Zwischen Kindersex, Kriegshetze und Zwangsbeglückung"; "Logenmord Jörg Haider"; "Federal Reserve: 100 Jahre Lügen") Michael Grandt ist außerdem auf Veranstaltungen von Jürgen Elsässers neurechtem und antisemitischen Compact Magazin aufgetreten.

Ein stetig wiederkehrendes Thema auf Watergate.tv ist die "Raffgier", mit der die Eliten den einfachen Mann angeblich ausbeuten. Umso interessanter, dass auf der Seite prominent ein sogenannter "Krisenratgeber" beworben wird: "Die KATASTROPHE wird immer wahrscheinlicher!", heißt es dort. Zum Glück kann man den Ratgeber direkt per Paypal, Lastschrift oder Kreditkarte bestellen – drei Monate für nur 29,70 Euro.

Der "Krisenratgeber" im Angebot | Screenshot von watergate.tv

Hinter Watergate.tv steht laut Impressum die "YES investmedia GmbH", geführt von Yannick Esters und Robert Sasse. Beide bezeichnen sich auf anderen Webseiten als Finanzexperten, die "YES investmedia" sei "auf Finanzpublizistik spezialisiert" – worunter die beiden Börsen-Experten offenbar apokalyptische Warnungen vor dem "TOD von Millionen Deutschen" und den Vertrieb von Survival-Literatur verstehen.

Wie es ihnen gelungen ist, den 71-jährigen Hans Meiser zur Zusammenarbeit zu bewegen, ist unklar. Unklar ist auch, ob der Moderator die steilen Thesen teilt, die er da vorliest – oder ob er überhaupt weiß, was in den anderen Videos erzählt wird, die er einleitet. Auf unsere schriftlichen Anfragen haben bis jetzt weder Meiser noch Watergate.tv reagiert. Auf unsere Nachfragen, ob die Leute beim Neo Magazin Royale von Meisers Nebentätigkeit im Internet wissen, haben wir weder von ihm selbst noch von der btf GmbH, der Produktionsfirma hinter Böhmermanns Magazin, eine Antwort erhalten.

Auch auf die Frage, ob Meiser die Ansichten von Watergate.tv teile, antwortet er nicht. Nachdem schriftliche Antworten ausblieben, rufen wir Meiser an. Am Telefon reagiert er ziemlich ungehalten: Das sei nur ein Job für ihn, er habe auf der Seite auch nur drei Beiträge verfasst, und im Übrigen wolle er das nicht "diskutieren", man solle doch den Verlag dazu fragen – der bis jetzt aber eben auch nicht auf die Fragen reagiert.

Klar ist, dass die Thesen, die Watergate.tv mit Hans Meiser als Galionsfigur verbreitet, im krassen Gegensatz zur Haltung Jan Böhmermanns stehen. Böhmermann setzt sich seit Jahren entschlossen gegen Verschwörungstheorien, Untergangsfantasien und Politikerhass ein – zuletzt zum Beispiel mit seiner Xavier-Naidoo-Parodie.

Als der "kleine Mann" sagte Meiser bei Böhmermann mal, kein Mensch brauche "die verdammte Lügenpresse" mehr. "Ich habe das Internet", ruft er, "da kann ich mich informieren, wann ich will, und wo ich will!" Wenn damit ernsthaft Verschwörungs-Blogs wie Watergate.tv gemeint sind, dann ist der Sketch vom "kleinen Mann" plötzlich überhaupt nicht mehr lustig.

Update: Die Bildundtonfabrik hat mittlerweile eine Stellungnahme zu Hans Meiser auf Facebook gepostet, aus dem hervorgeht, dass Meiser wohl erstmal nicht mehr im Neo Magazin Royale auftreten wird:

"Sobald Hans Meister herausgefunden hat, wer wirklich hinter dem 11. September steckt, ob die Erde hohl ist und die Amerikaner tatsächlich auf dem Mond gelandet sind oder wenn Michael Mittermeier, der Bürgermeister von Mannheim und Xavier Naidoo öffentlich ein gutes Wort für ihn einlegen, darf er gerne wiederkommen."

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.

Mehr VICE
VICE-Kanäle