fankultur

PSG-Ultras trauern um HipHop-Radiolegende Momo

Momo, Pariser HipHop-Radiomoderator und glühender PSG-Fan, ist einem langen Krebsleiden erlegen. Der Kultmoderator hatte mit
26.4.16
R.I.P. Momo, Bild: skyrock

Beim beliebten Pariser Hip-Hop-Sender Skyrock war er eine lebende Legende, Mohamed Sayah, besser bekannt unter seinem Pseudonym „Momo". Die lebende Legende ist jetzt „nur" noch Legende. Denn am vergangenen Samstag erlag Momo einem Gehirntumor. Momo war nicht nur Radiomoderator, sondern auch leidenschaftlicher Fan von Paris Saint-Germain. Und die Fans des französischen Hauptstadtclubs haben ihm jetzt die letzte Ehre erwiesen, indem sie gemeinsam in die Rue Greneta, Sitz von Skyrock, gepilgert sind.

Merci aux Ultras du PSG pour ce vibrant hommage à Momo.Superbe. — Marie (@MarieSkyrock)25 avril 2016

Vor dem Gebäude haben dann zahlreiche Ultras für Momo, der sich 15 Jahre lang in der Auteuil-Fankurve engagiert hatte, gesungen und Bengalos gezündet.

Les supporters du — Skyrock FM (@SkyrockFM)25 avril 2016

Momo hatte 1999 als 14-Jähriger bei Skyrock angefangen und sich als Berichterstatter von PSG-Spielen einen Namen gemacht und so Kultstatus erreicht.

Encore merci pour lui. Momo❤️ — Marie (@MarieSkyrock)26 avril 2016