Anzeige
lausitzderby

Cottbus-Fans boxen Pyro-Chaoten aus ihrem eigenen Block

Beim Lausitz-Derby war richtig Feuer drin. Zu viel für einige Energie-Fans, die durch ihr Einschreiten versuchten einen Spielabbruch zu vermieden.

von VICE Sports
20 März 2017, 11:10am

Foto: Imago

Zugegeben, das Lausitz-Derby zählt nicht zur großen deutschen Fußballkultur, doch in der Partie zwischen Budissa Bautzen und Energie Cottbus war trotzdem einiges an Feuer drin. Auf dem Platz – für Energie geht es noch um den Aufstieg in die 3. Liga – und auf den Tribünen brannten die Rot-Weißen ein Feuerwerk ab.

Mitte der zweiten Hälfte stand das Spiel dann kurz vor dem Abbruch. Denn beim Stand von 4:0 brannte der Gästeblock lichterloh. Und einige Fans warfen Pyro und Böller auf den Rasen. Dem Schiedsrichter blieb gar keine andere Wahl, als das Spiel für eine Viertelstunde zu unterbrechen. Nur um das klarzustellen: Beim Stand von 4:0 FÜR Cottbus. Welche Pfeife riskiert da einen Spielabbruch?

Doch der Großteil der Energie-Fans wehrte sich gegen die Chaoten im eigenen Block. „Wir sind Cottbuser und ihr nicht"-Rufe ertönten lautstark aus dem Gästeblock des über 100 Jahre alten Stadion Müllerwiese in Bautzen. Die Polizei erklärte im Anschluss gegenüber der Lausitzer Rundschau gar, einige Zündler seien mit Fäusten aus dem Block getrieben worden. Ob es sich bei diesen um einzelne Fans oder eine Gruppe handelte, ist allerdings unklar.

Noch während des Spiels verbreitete sich zwar das Gerücht, verfeindete Zwickauer Randalierer hätten sich in die Cottbuser Kurve geschmuggelt, dem widersprach die Polizei im Anschluss jedoch. Einige der Übeltäter seien laut den Beamten jedoch eindeutig dem Umfeld der Ultra-Gruppe „Inferno Cottbus" zuzuordnen.

Bitter für Energie Cottbus: Erneut dürfte eine dicke Geldstrafe auf den Verein zukommen. Dabei versucht der Klub gerade – auch durch Fan-Spenden – genügend Geld für den Bau eines Kunstrasenplatzes im Nachwuchsleistungszentrum zu sammeln. Einige Cottbus-Fans scheinen nun jedoch genug davon zu haben, dass für andere Anhängern das Wohl des Klubs nicht im Vordergrund steht...

-

*Bei dem ausgewählten Foto handelt es sich um ein Symbolbild aus einer anderen Partie.