FYI.

This story is over 5 years old.

Highlights

Wegen solcher Aktionen ist Ricardinho der beste Futsal-Spieler der Welt

23.10.15

Auch wenn man hierzulande Futsal nicht gerade als Volkssport bezeichnen kann—obwohl dem DFB zufolge die Fußball-Variante auch in Deutschland immer beliebter wird—, sollten wir Fußballfans uns eigentlich viel häufiger mit der Materie beschäftigen. Denn hier kommen Freunde gepflegten Kurzpassspiels und technischer Fertigkeiten noch voll auf ihre Kosten. Nicht umsonst haben viele der größten und technisch besten Fußballer der Geschichte ihr „Handwerk" beim Futsal gelernt, darunter Pelé, Zidane, beide Ronaldos und auch Messi.

Anzeige

Und wer sich mit dem rasanten Hallenfußball auseinandersetzt, kommt an dem Namen Ricardo Filipe da Silva Braga, genannt Ricardinho, nicht vorbei (am Brasilianer—und zweifachen Weltmeister—Falcão natürlich auch nicht). Der Portugiese wurde schon zweimal zum weltbesten Futsal-Spieler ausgezeichnet (2010 und 2014) und treibt mit seinen spektakulären Dribblings auf engstem Raum seine Gegenspieler regelmäßig zur Verzweiflung. Stichwort: Ankle-Breaker.

Vor ein paar Tagen hat Ricardinho mal wieder ein bisschen Magie versprüht (nicht umsonst ist sein Spitzname „O Mágico").

Creo que ese regate no lo había visto en mi vida. Madre mia Ricardinho, va sin calidad por la vida eh. pic.twitter.com/R0p31w9lpZ
— Pablo Ortega (@pablitodemivida) 19 Ottobre 2015

Auch wenn es „nur" ein Assist war, kann man wohl sagen, dass das Tor zu 90 Prozent auf die Kappe von Ricardinho geht (was übrigens auch der Kommentator so sieht). Der Treffer bedeutete das 2:2 für seine Mannschaft, den amtierenden spanischen Futsal-Meister Movistar Inter. Am Ende konnte man noch mit 3:2 bei ElPozo Murcia gewinnen, obwohl man schon mit 0:2 zurückgelegen hatte.

Wer noch mehr Hüttenzauber vom Magier sehen will, wird in diesem Video ganz sicher fündig: