Slipknots "Duality" wurde auf die denkbar bizarrste Art gecovert

Unsere Ohren wissen nicht, ob sie bluten oder sich freuen sollen.

|
28 April 2017, 2:46pm

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "Slipknot - Duality (acoustic cover by Leo Moracchioli)" von Frog Leap Studios

YouTube-Hits in kompletter Eigenregie: Adeles "Hello" oder Ed Sheerans "Shape Of You" – das sind Songs, die Leo Moracchioli von den norwegischen Frog Leap Studios normalerweise in Metal-Versionen verwandelt und damit Millionen Klicks erntet. Sein neustes Werk ist allerdings ein Cover von Slipknots "Duality". Weil da eine neue Metal-Version aber ganz schön langweilig wäre, schrammelt er den Song eben auf der Akustik-Gitarre. Klingt trotzdem nicht weniger hart und ist umso abstruser.

Während im Slipknot-Video zu diesem Klassiker nackte Oberkörper fast präsenter sind als die berüchtigten Masken der Metaler, macht Moracchioli mit sieben verschiedene Masken und neun Instrumenten (Tuba und Kolbenflöte FTW!) seine One-Man-Show zu einem bizarr-amüsanten Erlebnis. Nichts für Leute, die Angst vor Clowns haben. Aber die wurden von Slipknots Crahan ja eh schon weggejagt.

Folge Noisey auf FacebookInstagram und Snapchat.

Aus dem VICE-Netzwerk: Der Alltag eines modernen Exorzisten