Anzeige
Tech

Ein 18 Jahre verschollenes Warcraft-Spiel ist in einem Fan-Forum geleakt worden

„Das ist mein Geschenk für all Blizzard-Fans“, schrieb der anonyme Forumsnutzer in seinem aus Russland abgesetzten Post. Noch ist Blizzard nicht gegen den Download vorgegangen.

von Leif Johnson
12 September 2016, 9:24am

Bild: Blizzard

Wenn du in deinem bisherigen Nerd-Leben auch nur rudimentär ins Warcraft-Universum abgetaucht bist, dann dürftest du ziemlich genau wissen, wer Thrall ist. Der große, grüne Ork Go'el, der seinen Spitznamen Thrall in einem Lager für die orcischen Gefangenen des Zweiten Weltkriegs verpasst bekam, hat nicht nur ein Herz aus Gold, sondern ist auch einer der wichtigsten Charaktere der Horde und wird als Kriegshäuptling nach seiner Flucht schließlich einer ihrer wichtigsten Anführer.

Tatsächlich wurde ein Großteil dieser Hintergrundgeschichte ursprünglich für ein ganz spezielles Warcraft-Game erschaffen, das die globale Gamer-Gemeinde dann doch nie zu sehen bekam. Das Spiel mit dem Namen Warcraft Adventures: Lord of the Clans von dem nur einige kleine geleakte Snippets und Video-Playthroughs je das Licht der Welt erblickten, wurde vom Entwickler Blizzard Entertainment bereits 1998 endgültig auf Eis gelegt.

Doch nach 18 Jahren hat das Warten nun ein Ende: Am Freitag den 9. September wurde das gesamte Spiel in seiner Größe von 564 MB auf dem „Scrolls of Lore Forum" geleakt. Auch nach dem Wochenende ist der Download-Link noch immer online, obwohl es gut möglich ist, dass die Anwälte von Blizzard bereits dabei sind, eine Abmahnung vorzubereiten und die weitere Verbreitung zu stoppen. Bis dahin kann die .rar-Datei jedoch einfach heruntergeladen und extrahiert werden—und das Spiel anschließend installiert werden.

Update 13.9.: Inzwischen ist der ursprüngliche Download aufgrund von Copyright-Verstößen gelöscht worden. Die Beschwerde wurde laut der hinterlegten E-Mailadresse wohl von Activion geführt. Die geleakte Datei kursiert allerdings noch immer auf Torrent-Plattformen, wie eine kurze Google-Suche zeigt.

Wie soviele Blizzard-Spiele vermischt auch dieses Warcraft-Abenteuer unterhaltsame Blödelei und ernstes Story-Telling auf ziemlich virtuose Weise. Als ich Warcraft Adventures: Lord of the Clans anspiele, fällt mir immer wieder auf, wie gut sich das Spiel noch heute als Point-and-Click-Game machen würde.

Verantwortlich für den Download ist ein User mit dem Namen „Reidor", der laut Forumsangaben von Russland aus postet. Tatsächlich stammten Warcraft-Leaks schon in der Vergangenheit häufiger aus Russland— was möglicherweise auch mit Animation Magic zu tun haben könnte, der us-amerikanischen Animationsdesignfirma die auch ein Büro in Sankt Petersburg unterhält.

„Dies ist mein Geschenk für alle Blizzard-Fans, für die alten wie für die neuen.", schrieb Reidor noch in seinem Post. Außerdem fügte er seinem Forumsbeitrag noch seine PayPal-Adresse hinzu und bat um Spenden—ein Move, der wohl auch die wohlmeindendsten Blizzard-Anwälte aufgrund des kommerziellen Eigeninteresses verärgert haben dürfte. Die Passage wurde inzwischen gelöscht.