FYI.

This story is over 5 years old.

Plätzchen

Brennnessel-Pesto-Plätzchen

Eine gute Grundlage für ein Gericht mit Fleisch oder Fisch – besonders für Hase.
01 August 2014, 8:00am

Dinge, die zusammen wachsen, passen auch zusammen!

Portionen: 6
Vorbereitung: 20 Minuten
Insgesamt: 30 Minuten

Zutaten

200 g junge Triebe der Brennnessel (eine Tragetasche voll)
ein kleiner Bund Glöckchen-Lauch oder eine Knoblauchknolle, fein gehackt
50 g Brotkrumen
40 g Parmesan, gerieben
1 Ei
Salz und Pfeffer, zum Abschmecken
Olivenöl, zum Frittieren

Zubereitung

1. Mit Hilfe von einer Küchenzange die Brennnesseln waschen, um Blattläuse zu entfernen. In einen Topf geben mit kochendem Wasser geben und für 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, bis sie weich sind.

2. Vom Herd nehmen, in einem Sieb abtropfen lassen und mit kaltem Wasser abspülen, um die Brennnesseln abzukühlen. Mit den Händen die letzte Flüssigkeit ausdrücken. Es wird ein kleiner Haufen zusammengepresster Nesseltriebe übrig bleiben. Aber keine Sorge, sie werden wieder schön fluffig. Größere Stiele entfernen und auf einem Schneidebrett auslegen. Solange hacken, bis sie wieder fluffig sind und dann in eine Schüssel geben.

3. Glöckchen-Lauch, Brotkrumen, geriebenen Parmesan und das Ei dazugeben. Großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Mit einer Gabel die Zutaten umrühren, bis sie gut vermischt sind. Hände befeuchten (damit die Mischung nicht an deinen Händen klebt), einen kleinen Klumpen aus der Mischung nehmen und in kleine (golfballgroße) Kugeln rollen. Leicht zusammendrücken, um zu überprüfen, ob es zusammenhält. Platzt die Kugel und ist folglich die Mischung zu trocken, einen Schuss Olivenöl und noch ein Ei dazugeben.

5. Die Masse in Kugeln (ca. 12 Stück) rollen. Ein bisschen Olivenöl in eine Bratpfanne gießen und über mittlerer Hitze auf den Herd stellen. Wenn die Pfanne heiß genug ist, die Pestokugeln in die Pfanne legen und auf allen Seiten golden anbraten.

Aus How-To: Wilder Hase