Anzeige
dumme menschen

64 Kilo Hasch und ein Haufen Hitler-Toasts: Dealer in Dresden vor Gericht

von Munchies Staff
09 März 2017, 12:03pm

Der 37-jährige Sven P. steht wegen schweren Drogenhandels vor dem Landgericht Dresden, nachdem bei ihm riesige Mengen Meth und Haschisch gefunden wurden. Das ist aber noch nicht alles. Außerdem wurde ihm seine Schwäche für Nazi-Toasts zum Verhängnis. Oder Bildern davon.

Bei Facebook postete der Angeklagte ein Foto von Hitler-Toasts – und andere Memes, mit denen er seine Verehrung für den Führer ausdrückte, zum Beispiel ein Bild von Hitler im Fußballtrikot mit Hakenkreuzbinde. Dumm nur, dass die Verbreitung von Nazisymbolik hierzulande verboten ist, genauso wie die Verbreitung von Drogen. 

Echte Toasts fand man bei ihm nicht, dafür wirft ihm die Staatsanwaltschaft jetzt neben Volksverhetzung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vor, dass er über ein Kilogramm Crystal Meth und 64 Kilo Haschisch gekauft und verkauft haben soll. Er bestreitet die Vorwürfe teilweise, seine Ex-Freundin und ein ehemaliger Kumpel belasten ihn jedoch. Zu den Vorwürfen bezüglich der Facebook-Posts sagte er nichts.

Tagged:
Munchies
Food
Nazis
dresden
volksverhetzung
Deutschland
Toastbrot
Nazisymbolik
Landgericht