Quantcast
News

Mark Zuckerberg nervt

Mark Zuckerberg dreht bei Facebook komplett durch.

VICE Staff

VICE Staff

Mark Zuckerberg dreht bei Facebook komplett durch. Es ist nicht nur so, dass er deine Mutter bei Farmville tyrannisiert. Der jüngste Milliardär der ganzen Welt erfindet sogar seine eigene Währung. Anstatt dein Geld bei Mafia Wars zu verplempern, kannst du nun deine Kohle für Facebook-Credits ausgeben. Dann kannst du nämlich später deine komplette Zeit für dämliche Facebook-Spiele verschwenden. Diese „Credits“ können in Form von Geschenkkarten im Supermarkt erworben werden und dann für all die Dinge ausgegeben werden, an die Mark Zuckerberg beim Masturbieren auf 100$ Scheine denkt.

Um mit der Geldwelle irgendwie fertig zu werden, hat Mark beschlossen 100 Millionen Dollar an Newarks Schulen zu spenden. Niemand weiß warum er das tat, Verbindungen zum Staat New Jersey, geschweige Newark hat er angeblich keine. Dennoch ist Newarks Schulsystem in einem dermaßen verrotteten Zustand, dass der Staat seit 15 Jahren darüber die Kontrolle verloren hat. Also werden sie alles dankbar annehmen, was grün ist und wo Präsidenten drauf sind.

Die Wahllosigkeit der Spenden verläuft synchron mit der Einführung der Facebook-Credits. Zuckerberg fängt also an, den Kindern das echte Geld abzuknüpfen um es dann in Facebook- Credits zu verwandeln. Doch es könnte sein, dass sich in die Spendeaktion ein Denkfehler eingeschlichen hat. Wenn die Kids durch das bessere Schulsystem vernünftig zu rechnen lernen, dann werden sie ihr Geld nicht mehr für so einen Scheiß wie Facebook-Credits ausgeben.

Derweil hat David Fincher einen Film namens The Social Network gedreht. Und auf den ersten Blick sieht es so aus, als würde Fincher Mark Zuckerberg durch eine Trillion dieser bescheuerten Anstupser richtig eine reinwürgen.