FYI.

This story is over 5 years old.

Ja, es gibt ihn wirklich: den Hunde-Schönheitschirurgen

Ein hässlicher Hund ist ein ungeliebter Hund: in den Hinterhof verbannt, ohne Auslauf, schmutzig und misshandelt. Ein sauberer Hund mit strahlendem Gebiss wird von seinem Halter geliebt.
21.6.13

Foto mit freundlicher Genehmigung von Edgard M. Brito

So gut wie jeder mag Hunde, und falls du das nicht tust, gehörst du sicher zu diesen Katzenfanatikern, die sich schwer damit tun, Beziehungen zur menschlichen Spezies aufzubauen. Es überrascht also nicht, dass Hundehalter weltweit Unsummen ausgeben, um ihre arschschnüffelnden Freunde bei Laune und gesund zu halten und auch noch gut aussehen zu lassen.

Der brasilianische Tierarzt Edgard M. Brito ist einer der international führenden Tierschönheitschirurgen. Er und seine Kunden sind überzeugt: Sein Tier zu lieben heißt auch, für ein ansprechendes Äußeres zu sorgen. Ich wollte ganz genau wissen, was er tut—und warum—also hab ich ihn gefragt.

VICE: Wann sieht ein Hund gut aus? Was sind die Kriterien?
Edgard M. Brito: Ich glaube zunächst, dass Hunde eine natürliche Anziehungskraft auf Menschen ausüben. Schönheit, Symmetrie und Hygiene [der Hunde] machen diese Beziehung perfekt.

Wenn sie so perfekt ist, warum brauchen einige Hunde dann Schönheitsoperationen?
Zur Rekonstruktion und manchmal zur Korrektur anatomischer Missbildungen und physischer oder funktionaler Abnormalitäten, die sich im Laufe eines Tierlebens einstellen können.

Was ist der häufigste Defekt, den du korrigierst?
Verletzte oder falsch gestellte Ohren.

Ist das nicht etwas oberflächlich?
Also wir färben die Hunde nicht Pink, damit sie zum Nagellack der Besitzerin passen. Wir konzentrieren uns darauf, eine perfekte Beziehung zwischen Tier und Besitzer herzustellen.

Sie meinen also, dass die Beziehung davon abhängig ist, ob der Hund attraktiv ist?
Sicherlich. Ein hässlicher Hund ist ein ungeliebter Hund: in den Hinterhof verbannt, ohne Auslauf, schmutzig und misshandelt. Ein sauberer Hund mit strahlendem Gebiss wird von seinem Halter geliebt.

Hältst du Hunde?
Ja. Ich züchte seit 1973 Dobermänner und ich habe einigen auch die Ohren gerichtet.

Was meinst du als Tierarzt: Hat ein Hund nach einer OP mehr Lebensqualität?
Ja, weil er öfter in die Öffentlichkeit kommt, öfter Gassi geführt und mit besseren Produkten und gutem Futter versorgt wird.