Quantcast

Das große CSU-Bullshit-Bingo

VICE Staff

VICE Staff

Von "Obergrenze" und "Leitkultur" bis zu "Sozialamt der Welt". Druckt aus und spielt mit!

Ja, zefix, wo samma denn? Da gibt man sich seit Monaten Mühe, mindestens so rechtspopulistisch zu poltern wie die AfD, und trotzdem kommen die Saukerls auch in Umfragen in Bayern den zehn Prozent immer näher. Was tun? Man könnte jetzt natürlich einsehen, dass die Strategie einfach nicht funzt. Oder man macht es wie die CSU—und legt einfach noch einen drauf.

Zu dem Zweck hat die CSU am Wochenende unter anderem das Papier "Klarer Kurs bei der Zuwanderung" beschlossen, in dem die CSU mehr nach der AfD klingt als je zuvor. "Wer auf Burka und Niqab nicht verzichten möchte", heißt es zum Beispiel in dem Text, "sollte sich ein anderes Land aussuchen". Außerdem fordert die CSU "Vorrang für Zuwanderer aus unserem christlich-abendländischen Kulturkreis"—und natürlich wieder eine Obergrenze von 200.000 Flüchtlingen pro Jahr.

Am Sonntagabend konnte man die neue Linie dann noch mal richtig bewundern, als der CSU-Politiker Markus Söder in Anne Wills Talkshow gebetsmühlenartig dieselben Plattitüden herunterrasselte. "Muslime sind als Kulturkreis extrem schwierig" war nur eines der Highlights, mit denen Söder an dem Abend den anderen Talk-Gästen auf die Nerven ging.

Die CSU gibt im Moment also wirklich alles, um die AfD rechts doch noch einzuholen. Und deshalb ist es höchste Zeit, die neue Charme-Offensive der Bayern gebührend zu würdigen.