Anzeige
Stuff

Diebe haben 190 Weihnachtsbäume aus einem Minimarkt geklaut

Der einzige Haken an diesem ansonsten absolut wasserdichten Plan: Das Lager war natürlich mit einer Überwachungskamera ausgestattet.

von Joe Goodman
14 Dezember 2015, 4:48pm

Hier treten die Täter in die Fußstapfen des Grinch | Überwachungskamera-Aufnahmen: bereitgestellt von der Greater Manchester Police

Man muss jetzt nicht sonderlich religiös sein, um zu wissen, dass es beim Weihnachtsfest vor allem darum geht, etwas zurückzugeben sowie Zeit mit seinen Freunden und seiner Familie zu verbringen. Man verbringt sieben Stunden in einem Fernbus, nur um nach Hause zu kommen, sich mit einem gequälten Lächeln durch drei Runden Mensch ärgere Dich nicht zu kämpfen und dabei so zu tun, als würde einem die immer lauter werdende Flatulenz seiner Großmutter nicht auffallen. Letztendlich ist es an Weihnachten ja auch vor allem wichtig, den Rest des Jahres nicht so oft gezeigte Qualitäten an den Tag zu legen: Freundlichkeit, Mitgefühl und Geduld.

Es gibt jedoch auch immer irgendwelche Leute, die die weihnachtliche Stimmung ruinieren wollen. Wie es in der Zeitung The Telegraph heißt, wollten sich dieses Jahr drei Diebe auf Heiligabend einstimmen, indem sie 190 Christbäume aus einem Minimarkt in Manchester entwendeten. Die Männer kehrten im Laufe des letzten Novemberwochenendes mehrere Male zu besagtem Laden zurück und schleiften die Tannen vom Lager in ihren draußen geparkten Van. Der einzige Haken an diesem ansonsten absolut wasserdichten Plan: Das Lager des Minimarktes war natürlich mit einer Überwachungskamera ausgestattet. Wer hätte das denn auch ahnen können?

Die Aufnahmen dieser Überwachungskamera wurde jetzt von der Greater Manchester Police veröffentlicht, damit die ganze Welt dabei zusehen kann, wie sich die Diebe beim Versuch, Weihnachten zu ruinieren, zu kompletten Vollidioten machen. Eigentlich hätte man doch auch annehmen können, dass es durch die Geschichten von Scrooge, dem Grinch oder George Michael inzwischen allgemein bekannt ist, dass es keinen Sinn macht, sich mit Weihnachten anzulegen—diesen Kampf kann man nämlich sowieso nur verlieren.

Munchies: Weihnachten um die Welt in vier Gängen

Noch befinden sich die Bösewichte auf freiem Fuß und verscherbeln ihr Diebesgut wohl direkt aus dem Van heraus. Wenn mich meine Erfahrung mit dem Weihnachtsmann und der Genauigkeit seiner Aufzeichnungen jedoch nicht komplett täuscht, dann können sich diese unartigen Jungs freuen, wenn an Heiligabend auch nur eine Mandarine unter ihrem Christbaum liegen wird.

Tagged:
england
MANCHESTER
Weihnachten
Verbrechen
familie
Diebstahl
überwachungskamera
Vice Blog
Scrooge
Christbaum
Grinch
Weihnachtsmann
Heiligabend