FYI.

This story is over 5 years old.

Reisen

Soldat, Mönch, Touristenführer

19.11.10

Khin Leang war Soldat und Mönch. Jetzt ist er Touristenführer. Wer etwas über die Vergangenheit und die Gegenwart Kambodschas lernen möchte oder wissen will, wer in dieser Saison die Premier League gewinnt, fragt am Besten ihn.Khin Leang hat, wie er es ausdrückt, "viele Seelen zur Ruhe gelegt". Als er 16 Jahre alt war, wurde ihm ein Gewehr in die Hand gedrückt. Damit musste er fortan auf seine Landsleute schießen. In seiner Heimat Kambodscha herrschte Bürgerkrieg.

Khin Leang und ich sind im gleichen Jahr geboren, 1979. Meine größte Sorge mit 16 war, ob ich bald diese dicken Pickel im Gesicht loswerde und ob Deutschland Europameister wird. Immerhin wurde Deutschland Europameister. Als Khin Leang 16 war, überlebte er den Krieg. Seine Schwester und sein Bruder nicht.

Mit 18 fasste Khin eine vielleicht lebensrettende Entscheidung. Er warf sprichwörtlich die Flinte ins Korn und desertierte. In einem buddhistischen Kloster fand er Unterschlupf und verbrachte dort die folgenden acht Jahre. Die Zeit als Mönch, erzählte er mir, habe ihm geholfen, den Krieg zu verarbeiten. Heute arbeitet er als Touristenführer in Siem Reap. Er hat während seiner Zeit im Kloster viel gelesen und weiß auf jede Frage über Geschichte und Politik eine Antwort. Und er weiß viel übers Leben.

Während Khin uns durch Angkor führte, fragte ich ihn nach dem Prozess gegen Duch, den obersten Folterknecht im Regime der Roten Khmer. Khin musste nur noch die letzten Atemzüge des Regimes ertragen – im Bauch seiner Mutter, die damals als Schwangere von den Roten Khmern ins Gefängnis geworfen worden war. Ob das Urteil gegen Duch – 35 Jahre Gefängnis – in seinen Augen gerecht sei, wollte ich von Khin wissen. "Gerechtigkeit gibt es nicht", lautete seine Antwort. „Es wäre sinnvoller gewesen, das Geld, das der Prozess gekostet hat, in Schulen zu investieren.“

Wer das Weltkulturerbe Angkor bereisen will und die Gesellschaft eines Kambodscha-Experten, Ex-Soldaten und FC-Liverpool-Fans zu schätzen weiß, kann sich an Khin Leang wenden: khinleang@yahoo.com