Dieser Artikel ist vor mehr als fünf Jahren erschienen.
FRINGES

Königreich Deutschland

Wir wollen euch den ehemaligen Koch und Kampfkunstlehrer Peter Fitzek vorstellen. Er hat im letzten Jahr seinen eigenen Staat ausgerufen – das "Königreich Deutschland" – und sich selbst zum Regenten gekrönt.

von VICE Staff
02 Oktober 2013, 4:57pm

Mit unnachgiebigem Blick und der Aufschrift "Königreich Deutschland" auf dem gestärkten Hemd steht Peter Fitzek in seiner Reichskanzlei und schickt ein feuriges Appell an alle Zweifler und Ungläubigen. Der 48-jährige ehemalige Koch und Kampfkunstlehrer hat im letzten Jahr seinen eigenen Staat ausgerufen—das "Königreich Deutschland".

"Auf mich wurde auch schon geschossen! Und die Herren von der Bundesbank haben auch schon gesagt: 'Was Sie da wollen, Herr Fitzek, das haben schon Andere versucht, und die sind alle tot.' Aber ich erschaffe meine eigene Realität und ich denke, dass das nicht passieren wird." Das "Staatsgebiet" umfasst mehrere Grundstücke im südlich von Berlin gelegenen Wittenberg, die alle Fitzeks gemeinnützigen Verein "NeuDeutschland" angehören.

Zusammen mit 3.500 Mitgliedern dieses Vereins und 25 auf seinem "Staatsgebiet" lebenden "Staatsangehörigen", kämpft der Machertyp aus Sachsen-Anhalt für freie Bürger mit freiem Willen und deren Recht eine eigene Systemalternative in Form eines neuen deutschen Staates aufzubauen.

Seit mehreren Jahren erweckt Fitzek seine eigene Realität zum Leben. Um die Idee zu finanzieren, arbeitet er 70 Stunden in der Woche, hält Seminare in Lebensführung und Recht, produziert DVDs und importiert Waren aus Drittweltländern.

Mit dem Erlös kauft er Grundstücke und Immobilien, bezahlt Mitarbeiter und deren Unterkünfte, investiert in neue Technologien, gründet eine eigene Krankenversicherung und druckt sogar eigenes Geld und Führerscheine. Alles für die Schaffung eines echten autonomen Staates, in dem die Mitbürger an erster Stelle stehen und nicht als Teil eines "kranken Systems, wie in der BRD" untergehen.

Die Idee kommt an. Bis zu 450 Besucher verbucht Fitzek pro Seminar und Interessenten reisen sogar aus der Schweiz zum regelmäßig stattfindenden Tag der offenen Tür an.

Jedoch gibt es auch Zweifel an Fitzeks Plan. Ehemalige "Staatsangehörige" charakterisieren Fitzek als großspurigen Angeber und herrschsüchtigen Kontrollfreak, der keine Entscheidung aus der Hand geben kann oder Kritik verträgt. Der Verfassungsschutz ist argwöhnisch und die Finanzdienstleistungsaufsicht ordnete eine 200 Mann starke Razzia an, um die Machenschaften des "Obersten Souveräns" genauer zu untersuchen.

Um herauszufinden, was wirklich hinter Fitzeks Idee "Königreich Deutschland" steht, hat VICE ihn besucht.

Folge VICE auf Facebook, Instagram und Snapchat.