Das alte New York ist tot, lang lebe die Gentrifizierung!

FYI.

This story is over 5 years old.

Fotos

Das alte New York ist tot, lang lebe die Gentrifizierung!

Das Schlimmste am Big Apple sind die ganzen Nörgler wie Spike Lee, die der guten alten Zeit in New York nachtrauern.
10.6.14

Wollt ihr wissen, was das Schlimmste an New York ist? (Kleiner Tipp: Es sind nicht die Cronuts oder Gentrifizierung.)

Es sind die Menschen, die sich noch immer an die Idee eines „alten New Yorks“ klammern, und Sachen sagen wie, dass selbst die Kriminalität nicht mehr das ist, was sie früher mal war. Das sind Leute wie Spike Lee (der jedesmal jammert, wenn irgendwer in seine alte Nachbarschaft zieht) oder David Byrnes von den Talking Heads (der jede Chance nutzt, um seine Meinung über die grassierende „unterdrückte Kreativität“ in der Stadt kundzutun).

Anzeige

Das sind die wahren Arschlöcher New Yorks. Es sind die Leute, die einfach nicht loslassen können.