Anzeige
News

YOLO ist kein Wort, das Jugendliche vom Rauchen abhält

Das österreichische Gesundheitsministerium will Jugendliche mit dem Spruch „Leb dein Leben. Ohne Rauch. YOLO." vom Rauchen abhalten. #Neuland.

von Hanna Herbst
27 Mai 2015, 9:51am

VICE Media

YOLO sollte eigentlich schon so tot wie Biernominierungen sein. Aber dann, wenn kein junger Mensch auch noch irgendwie an dieses Wort denkt und die, die es sich tätowiert haben, es schon wieder übertätowiert haben, dann kommt die Politik drauf, dass es existiert. (#Neuland). Das österreichische Gesundheitsministerium startet nun eine Kampagne anlässlich des WeltnichtraucherInnen-Tages mit dem motivierenden Slogan: „Leb dein Leben. Ohne Rauch. YOLO."

Wenn YOLO Jugendliche jemals angesprochen hat, dann ist es trotzdem heute noch zirka so cool wie Gotye, Neon-Augenbrauenpiercings und Roller. Für alle, die es nicht wissen, liebes Gesundheitsministerium: YOLO bedeutet so etwas wie: Du lebst nur einmal, also mach, was du willst.

Deswegen heißt YOLO vielmehr „rauch halt, wenn es dir Spaß macht. Weil du nur einmal lebst und wenn du aus einem Fenster springen willst, dann tu das. Und wenn du dich mit Zigaretten umbringen möchtest, dann kannst du das genau so gut machen." So hat das schon Goethe, der alte YOLO-Begründer, verwendet: „Wunderlich! Mich dünkt doch, man lebt nur Einmal in der Welt."

Bei einem Anruf in der Pressestelle des Gesundheitsministeriums erklärt mir die Pressesprecherin, dass die Kampagne für 10- bis 14-Jährige gestaltet sei. Man möchte sich der Sprache der Jugendlichen bedienen. Sie fragt mich, ob ich weiß, was YOLO bedeutet. „,You Only Live Once' heißt das", erklärt sie. „Das ist Jugendsprache und wird von Jugendlichen verwendet, um sich gegenseitig zu motivieren, eine Chance zu nutzen."

Morgen wird die Kampagne präsentiert. Und damit das klar ist: Jugendliche vom Rauchen abzuhalten, ist ja eigentlich etwas sehr Superes. Aber wenn das Gesundheitsministerium nicht die YOLO-Jugendlichen von 2012 ansprechen möchte, die mittlerweile vermutlich alle Teenage-Eltern sind oder wegen Kokainhandels in einem thailändischen Gefängnis sitzen, sollte es YOLO aus der Kampagne streichen. Für alle, die immer noch Zweifel haben, bitte diese Passage aus einem Interview mit Ed Miliband lesen.

Erklärt Hanna, was cool ist: @HHumorlos.

Tagged:
Jugend
YOLO
Österreich
Politik
rauchen
Gesundheit
jugendsprache
Vice Blog
Weltnichtrauchertag